Bewertungsverhalten der Kunden von airbnb- und booking.com

30. Jan 2020 • News • MindTake Research • Marktforschung • Tourismus, Freizeit & Sport • Online & IKT & Elektronik • Marketing & Medien

Die Masterarbeit zum Thema „Die Macht der KonsumentInnen – ein Vergleich von User Reviews auf C2C und C2B-Plattformen aus Sicht der Spieltheorie am Beispiel Airbnb und Booking.com“ der FH Studentin Elisabeth Grießler aus dem Masterstudiengang Digital Marketing & Kommunikation an der FH St.Pölten zeigt, dass Userinnen und User der beiden Plattformen kaum signifikante Unterschiede im Bewertungsverhalten aufweisen.


Kaum Unterschiede bei Bereitschaft zu Reviews

Aus den Ergebnissen der Masterarbeit geht hervor, dass die Verhaltensweisen der User bei negativen Erfahrungen mit Unterkünften über beide Plattformen hinweg ähnlich sind. Zudem liegt ein Zusammenhang zwischen der Bewertungsregelmäßigkeit und dem gewählten Kanal bei negativen Erfahrungen vor. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass sowohl die Nutzer von Airbnb als auch jene von booking.com Reviews verfassen, um anderen Usern durch ihre Erfahrungsberichte eine Hilfestellung bei der Auswahl eines passenden Angebots zu bieten. 31 Prozent der Airbnb- und 28 Prozent der booking.com-Nutzer veröffentlichen ihre Meinung bei negativen Erfahrungen vor allem auf den jeweiligen Plattformen. Im Gegensatz dazu ist der direkte, persönliche Kontakt mit dem Host oder dem Unternehmen bei negativen Erlebnissen mit der Unterkunft, für 26 Prozent der Airbnb-User wichtiger, als für booking.com-User (15 Prozent). Besonders bei Airbnb-Nutzern nimmt der private Kontakt mit dem Host mit 26 Prozent einen wichtigen Stellenwert ein. Bei booking.com ist hingegen der Anteil an klassischem Word of Mouth im Freundes- und Familienkreis mit 11 Prozent vergleichsweise stark. Zudem zeigt die Studie, dass es bei booking.com insgesamt einen kleineren Anteil an Personen gibt, die sich subjektiv mit negativen Erfahrungen konfrontiert sahen.

Wie häufig bewerten die Kunden airbnb und booking.com

Kaum Unterschiede bei Bereitschaft zu Reviews

Weitere Theme der Studie

  • Anonyme Bewertungen sind rarer
  • Wo die Kunden ihre negativen Erfahrungen teilen

Context Marketing