Bio-Frischprodukte: Immer mehr und öfter

17. Mär 2016 • News • Agrarmarkt Austria • Branchenstudien • Marktdaten • Marktforschung • Handel & Dienstleistung • Essen & Trinken

2015 stiegen die Ausgaben für Biolebensmittel weiter, in den letzten fünf Jahren um insgesamt 29%. 120 Euro gibt ein durchschnittlicher Haushalt pro Jahr für Lebensmittel aus biologischer Landwirtschaft aus.


Bioprodukte landen nicht nur öfters im Einkaufskorb, auch die Bioliebhaber werden immer mehr. Sowohl die Käuferreichweite als auch die Intensität - also die eingekaufte Menge - steigen.

7,6% aller Frischeprodukte (ohne Brot und Gebäck) werden im Lebensmittelhandel in Bioqualität gekauft. Der höchste Bioanteil entfällt auf Eier mit rund 18,5%, gefolgt von Milch (17,3%) sowie Gemüse, Obst und Joghurt. Butter und Käse liegen leicht über dem Durchschnitt aller Warengruppen. Deutliche Zuwächse zeigen die beiden kleinsten Biowarengruppen Fleisch und Wurst.

Context Marketing