Büromöbelmarkt schafft den Turnaround

14. Feb 2016 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion • Arbeitswelt • Mode & Lifestyle

Der deutsche Markt für Büromöbel beendet den Abwärtstrend und meldet sich mit kräftigen Wachstumszahlen zurück. Preiserhöhungen stützen den Markt zusätzlich, wie aktuelle Daten im BRANCHENRADAR „Büromöbel in Deutschland 2015“ zeigen.


Nach der tendenziell rückläufigen Entwicklung in den beiden letzten Jahren gelingt dem deutschen Büromöbelmarkt im Jahr 2015 voraussichtlich nicht bloß der Turnaround. Mit einem Umsatzplus von nahezu fünf Prozent geg. VJ gibt es sogar ein kräftiges Wachstum, wobei rund ein Drittel davon durch steigende Preise getrieben wird. Insgesamt geht der BRANCHENRADAR für das laufende Jahr von einem Marktvolumen für Büromöbel und Bürositzmöbel von rund 1,16 Milliarden Euro aus.

Industrie & Gewerbe beflügeln den Markt

Verantwortlich für das deutliche Wachstum ist die steigende Investitionsbereitschaft der Unternehmen, insbesondere in den Sektoren Industrie & Gewerbe sowie den Industrienahen Dienstleistern. Gegenüber 2014 steigen die Herstellerumsätze in diesen beiden Kundensegmenten um jeweils über sieben Prozent. Überraschender ist aber, dass selbst die öffentliche Hand mit einem moderaten Wachstum von nahezu zwei Prozent zum Wachstum des Gesamtmarktes beiträgt. Einzig der Finanzsektor steht auch 2015 auf der Bremse bei der Anschaffung von Büromöbeln.

Umsatzentwicklung Büromöbel in Deutschland | Herstellererlöse in Mio. €

Tabelle: Umsatzentwicklung Büromöbel in Deutschland | Herstellererlöse

Umsatz in Mio. Euro

2012

2013

2014

2015e

Büromöbel

1.182,3

1.109,5

1.103,8

1.155,5

Quelle: BRANCHENRADAR Büromöbel in Deutschland 2015

Die Berechnung wurde mit aller gebotenen Sorgfalt - aber ohne Gewähr - erstellt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepage www.branchenradar.com oder kontaktieren Sie uns gerne persönlich.
Ansprechpartnerin: Sabine Hengster
Tel.: +43 1 470 65 10-0 I Email: sh@kfp.at

Context Marketing