Crowdfunding in Österreich bekommt eine starke Basis – und muss noch weiter entwickelt werden

17. Mai 2015 • News • Rat für Forschung und Technologieentwicklung • Branchenstudien • Wirtschaftsstatistik • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Finanzdienste

Diese Studie „Crowdsourcing und Crowdfunding – Potenzial für den Innovationsstandort Österreich“ wurde vom RFTE (Rat für Forschung und Technologieentwicklung) in Auftrag gegeben. Crowdfunding als besondere Ausprägung von Crowdsourcing zeichnet sich insbesondere durch seinen hohen Neuigkeitsgrad und disruptiven Charakter aus.


Der Rat für Forschung und Technologieentwicklung (RFTE) hat die "Empfehlung zur Unterstützung einer verbesserten Crowdfunding-Kultur in Österreich" beschlossen. Darin stellt die Ratsversammlung fest, dass das derzeit im Entwurf vorliegende Alternativfinanzierungsgesetz AltFG einen wichtigen ersten Schritt zur Dynamisierung des virtuellen Crowfunding-Marktes darstellt: "Mehr Sicherheit durch bessere Transparenz für Investoren und mehr Kontrolle der Plattformen ist wichtig. Insofern kann man den vorlie-genden Gesetzesvorschlag positiv beurteilen", so Karin Schaupp, Mitglied der Ratsversammlung.

Der RFTE stellt fest, dass die im Gesetzesentwurf vorgeschlagenen Maßnahmen zur Regulierung von Schwarmfinanzierung den Ausbau von Alternativer Finanzierung in Österreich nur in Teilbereichen beschleunigen können.

Context Marketing