Das Personal des Bundes 2013 - Daten und Fakten

19. Aug 2014 • Interne News • Bundeskanzleramt • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Arbeitswelt

Neu auf marktmeinungmensch: Die aktuelle Ausgabe des Personaljahrbuchs bietet auch heuer wieder einen fundierten Überblick über wichtige personalpolitische Themenbereiche im Bundesdienst

Vorwort von Gabriele Heinisch-Hosek

Die aktuelle Ausgabe des Personaljahrbuchs bietet auch heuer wieder einen fundierten Überblick über wichtige personalpolitische Themenbereiche im Bundesdienst.

Kernthemen der aktuellen Ausgabe stellen die Mobilität und damit eng verwoben das lebenslange Lernen dar, die im Bun - desdienst verstärkt forciert werden. Damit zusammenhängend ist die berufliche Weiterentwicklung ein zentrales Anliegen, zum einen die Möglichkeit zur Höherqualifizierung und zum anderen die Veränderung. Das ist sowohl für die persönlichen Karrieren als auch für den effizienten Einsatz von Personal bedeutend.

Vor 20 Jahren ist das Bundes-Gleichbehandlungsgesetz im Bun - desdienst in Kraft getreten – 20 Jahre später haben wir im Bundesdienst, etwa mit der nun gültigen Frauenquote von 50 Prozent dafür gesorgt, dass bereits jeder fünfte Spitzenjob im Öffentlichen Dienst von Frauen besetzt wird. Die Wichtigkeit und Aktualität dieses Themen - bereichs kann anhand des Gender Kapitels verdeutlicht werden, das stetig ausgebaut und weiterentwickelt wird – heuer etwa um Daten und Fakten im Bereich der Väterkarenzen und des Einkommensberichts des Bundes.

In vielen Bereichen des Öffentlichen Dienstes ist Österreich im internationalen Vergleich schon sehr weit. Damit weiterhin ein bestmögliches Service für die BürgerInnen gewährleistet ist, müssen wir die Mobilität auch über Gebietskörperschaften hinweg fördern. Eine ständige Modernisierung im öffentlichen Sektor kann uns nur gemeinsam gelingen. Daher sind die Vernetzung untereinander und der Austausch über erzielte Erfolge zwischen Bund, Ländern, Städten und Gemeinden wichtige Elemente für eine erfolgreiche Weiterentwicklung

Context Marketing