Der Liebling muss im Freien stehen

09. Mai 2016 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Bau & Wohnen • Produktion

Der Markt für Fertiggaragen & Carports schrumpfte in Österreich im Jahr 2015 um acht Prozent geg. VJ. Der überdachte PKW-Abstellplatz verliert an Bedeutung, wie Daten im BRANCHENRADAR Fertiggaragen & Carports in Österreich 2016 zeigen.

Obgleich der PKW-Bestand kontinuierlich wächst, ist die Nachfrage nach Fertiggaragen & Carports insgesamt betrachtet seit Jahren rückläufig. Die volatile Umsatzentwicklung resultiert einzig aus temporären Anteilsverschiebungen zwischen den höherpreisigen Fertiggaragen und den vergleichsweise günstigen Carports. Im Jahr 2015 entwickelten sich beide Produktkategorien absatzseitig nahezu gleichförmig. Infolge sanken die Herstellererlöse um acht Prozent geg. VJ auf 18,8 Millionen Euro.

Zweifelsohne verliert der überdachte Abstellplatz für den privaten PKW zunehmend an Bedeutung, wobei der Trend in Ostösterreich deutlich stärker zu spüren ist als im alpinen Raum, wo das Ausschaufeln des PKWs nach heftigem Schneefall doch noch öfter Thema ist als etwa im Speckgürtel von Wien. Auch der Vergleich von Konsumentenbefragungen im Rahmen der BRANCHENRADAR-Konjunkturerhebung stützt diese These. Demnach war noch vor fünf Jahren für 56 Prozent der PKW-Besitzer ein überdachter PKW-Abstellplatz bzw. eine Garage von „hoher Bedeutung“, mittlerweile sehen das nur noch 49 Prozent so. In Wien liegt der Wert überhaupt nur bei 17 Prozent.

Tabelle: Marktentwicklung Fertiggaragen & Carports in Österreich | Herstellerumsatz in Mio. Euro

Umsatz in Mio. Euro

2012

2013

2014

2015

Fertiggaragen & Carports

21,2

19,2

20,4

18,8

Quelle: BRANCHENRADAR Fertiggaragen & Carports in Österreich 2016

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepage www.branchenradar.com oder kontaktieren Sie uns gerne persönlich.
Ansprechpartnerin: Sabine Hengster
Tel.: +43 1 470 65 10 - 11 I Email: sh@kfp.at

Context Marketing