Die Chancen für den stationärer Handel in Deutschland

14. Mär 2017 • News • K&A BrandResearch • Marktforschung • Online & IKT & Elektronik • Handel & Dienstleistung • Marketing & Medien

Die Studie analysiert die Veränderungen im Einzelhandel und die Chancen und Risiken, die sich daraus für den stationären Handel in den unterschiedlichen Segmenten des Einzelhandels ergeben. Amazon erobert weitere Domänen des stationären Handels. Stationäre Händler entwickeln sich von der Verkaufsplattform für Marken zum eigenen Markenauftritt.


Wesentliche Ergebnisse der K&A Handelsstudie 2016.

Die Umbrüche in der Handelslandschaft, das veränderte Rollenverständnis der Händler – vor allem im LEH – und der Vormarsch vom Online-Handel getrieben durch Amazon sorgen für Veränderungen:

  • Es gibt (noch) Bedenken beim Online-Kauf von Lebensmitteln, Drogerie- und Baumarktartikeln; Chance für stationären Handel, durch Servicequalität zu punkten!
  • Beim stationären Einkauf war Marke gestern, heute zählen Preis, Frische und Qualität – auch von Eigenmarken.
  • Eigenmarken sind ein starker Treiber, um die Verbraucher in die Filialen zu ziehen.
  • Gelungene Kontaktpunkte des LEHs: Inszenierung am POS und im Handzettel.
  • Eine hohe Erlebnisqualität als Erfolgsgarant für einen starken Händler.

Link zur Studie und den Infografiken

Strategien für weniger erfolgreiche Händler

  • Vorzüge des stationärem Handel ausspielen: Servicequalität erhöhen!
  • Nähe zum Verbraucher erzeugen: Erlebnisse schaffen!
  • Interaktive Markenführung auf relevanten Off- und Online Kanälen!
  • Mehrwert bieten, anders und mutig sein!
  • Verbraucherpositionierung gestalten / nachjustieren, z. B. mittels einer K&A BrandResearch.

Die Themen der Studie

  • Online-Kauf in ausgewählten Segmenten
  • Online-Nicht-Kauf in ausgewählten Segmenten
  • Deutschlandweite gestützte Bekanntheit ausgewählter Händler
  • Erreichbarkeit Händler in ausgewählten Segmenten (deutschlandweit)
  • Bevorzugte stationäre Händler in ausgewählten Segmenten (deutschlandweit)
  • Vergleich der Wichtigkeit von Auswahlkriterien eines stationären Händlers
  • Beispiel LEH: Was ist bei der Auswahl eines Händlers wichtig?
  • Die Rolle der Eigenmarken
  • Was die Verbraucher in den stationären Handel treibt?
  • Handel 4.0: Was prägt die Verbraucherwahrnehmung des Handels?
  • Entwicklung beim Handzettel: Vom Abverkauf zur Inszenierung!
  • Der POS: Ort des Markenerlebens!
  • Was beeinflusst stationäre Erlebnisqualität?
  • Was macht Erlebnisqualität im stationärem Handel aus?
  • ,Triangel‘ im stationären Handel
  • Markenstatus als Ergebnis des Markenerlebens
  • Händler aus Verbrauchersicht: Powerbrands …
  • Händler aus Verbrauchersicht: … und schwächelnde Marken!

Link zur Studie und den Infografiken

Marktforschung wird immer komplexer – Jahr für Jahr. Gut, dass es die Gelegenheit gibt, über neue Themen nicht nur zu lesen, sondern sie praxisnah zu erleben. Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Bestehende Kontakte zu intensivieren