Die Wohnsorgen der Österreicher: Einbruch, Brand, Wasserrohrbruch.

07. Aug 2016 • News • GfK Austria GmbH • Marktforschung • Finanzdienste • Umwelt & Ökologie • Bau & Wohnen • Sicherheit

Die häufigsten drei Wohnsorgen der Österreicher sind Einbruch, Brand und Wasserrohrbruch. An vierter Stelle bereiten lärmende Nachbarn Sorgenfalten. Ausnahme ist Wien, wo die Erhöhung der Miet- bzw. der Betriebskosten auf Platz 2 liegt.


Inhalte der Studie

Im Auftrag von Helvetia Österreich führte das Meinungsforschungsinstitut GfK Austria im Frühjahr 2016 eine quantitative Wohnumfrage durch. Ziel der Studie war es, folgende Fragen zu beleuchten: Von welchen Faktoren hängt das Wohlbefinden der Österreicherinnen und Österreichern in den eigenen vier Wänden ab? Was bereitet ihnen im Zusammenhang mit ihrer Wohnung/ihrem Haus am meisten Sorgen? Und wie sichern sie ihr Heim versicherungsmäßig ab? Insgesamt 1.000 Personen zwischen 20 und 80 Jahren wurden bundesweit befragt.

  • Wohnsituation
  • Größe des Wohnraums
  • Faktoren der Wohnzufriedenheit
  • Sorgen bezüglich der Wohnung/des Hauses 
  • Rolle von Versicherungsunternehmen im Schadensfall
  • Sorgen im Zusammenhang mit einem Schadensfall

Context Marketing