Digitale Bücherwürmer: Vielversprechende Kundenpotenziale im Netz

24. Jan 2016 • News • AGOF • Branchenstudien • Marktdaten • Marktforschung • Finanzdienste • Online & IKT & Elektronik • Marketing & Medien

Die AGOF facts & figures „Bücher“ zeigen, dass es unter den Nutzern stationärer und mobiler Angebote relevante Kundenpotenziale für Werbungtreibende dieser Branche gibt: Unter den Nutzern stationärer Angebote interessiert sich weit über die Hälfte der User für Bücher (55,5 Prozent, 28,68 Millionen) oder hat schon einmal Informationen rund um Bücher im Netz gesucht (58,6 Prozent, 30,30 Millionen) und annähernd die Hälfte der User kauft Bücher im Netz (46,1 Prozent, 23,85 Millionen). Ferner hat über die Hälfte der Nutzer (54,8 Prozent, 28,33 Millionen) im letzten Vierteljahr Bücher im Laden oder im Internet gekauft.


Bei den Nutzern mobiler Angebote interessiert sich weit über die Hälfte (55,6 Prozent, 20,99 Millionen) für Bücher und noch mehr (61,7 Prozent, 23,27 Millionen) haben schon mal Informationen über Bücher im Internet gesucht. Außerdem hat die Hälfte der User (49,6 Prozent, 18,74 Millionen) schon einmal Bücher im Netz gekauft. Zu den Käufern in den letzten drei Monaten zählen über die Hälfte der User (55,2 Prozent, 20,84 Millionen).

Weitere Informationen über die Kundenpotenziale der Buchbranche, deren Nutzerstrukturen und Internetnutzung sowie die Werbespendings finden Sie in den AGOF facts & figures “Bücher”.

Context Marketing