Fernsehen, Lesen und Spiele - wie sich WienerInnen erholen

18. Nov 2017 • News • meinungsraum.at • Marktforschung • Bau & Wohnen • Tourismus, Freizeit & Sport • Mode & Lifestyle

Die Wienerinnen entspannen sich am liebsten beim Fernsehen, Lesen, Spielen und Kochen - und sind ziemlich faule Stubenhocker. Das zeigt eine aktuelle Studie von meinungsraum.at im Auftarg von Radio Wien.

 


Tätigkeiten, die entspannen: 82% Fernsehen, 62% Lesen, 46% spielen, 37% kochen

Themen der Studie

  • Wie können Sie am besten abschalten und sich erholen? Wo können Sie am besten abschalten und sich erholen?
  • Wie stark ist der Trend „es sich zuhause gut-gehen-lassen“ bei Ihnen in der kalten Jahreszeit ausgeprägt?
  • Aussagen zur Gemütlichkeit zuhause: Glücklichsein, Ruhe, Genuss
  • Welche Tätigkeiten machen Sie zum Ausgleich und zur Entspannung?
  • Wie stark verbinden Sie Wien mit Gemütlichkeit?

Studiensteckbrief

  • Auftraggeber: Radio Wien
  • Thematik: Gemütlichkeit
  • Zielgruppe; Wien und Speckgürtel im Alter von 14-65 Jahren, repräsentativ nach Geschlecht, Alter, Schulbildung und Bundesland
  • Stichprobenmethode: Panel-Umfrage anhand des meinungsraum.at online-Panel (dzt. rund 30.000 PanelistInnen in ganz Österreich)
  • Nettostichprobe; 300 Interviews
  • Interviewdauer: ca. 3 Minuten
  • Feldzeit: 09.11.2017 – 12.11.2017

Context Marketing