Forschungstelegramm 04/2014: "Die Urlaubsmotive der ÖsterreicherInnen: Im Sommer baden, der Skiurlaub kommt unter Druck"

23. Aug 2014 • News • Institut für Freizeit- und Tourismusforschung • Marktforschung • Tourismus, Freizeit & Sport • Gastronomie

Der Zeitvergleich macht deutlich, dass die Sommermotive für Urlaubsreisen sehr stabil sind: Sommer, Sonne, Strand und als Ergänzung einen Bergurlaub. Was auffällt ist die Tatsache, dass für den Haupturlaub ein Hauptmotiv bei der Urlaubsplanung dominiert und ‚Zusatzmotivationen’ deutlich weniger Rolle spielen

Die Urlaubsmotive der ÖsterreicherInnen:

  • Im Sommer baden, der Skiurlaub kommt unter Druck
  • Im Sommer dominiert der Bade- bzw. Sonnenurlaub klar
  • Im Winter erfreut sich der „Urlaub im Süden“ immer größerer Beliebtheit
  • der Winterurlaub insgesamt bleibt al lerdings ein Minderheiten-Programm
  • Städtereisen liegen weiterhin im Trend
  • Personen mit höherer Bildung variieren st ärker, was das Motiv für ihre Urlaubsreise anbelangt

Context Marketing