Französischer Fenstermarkt auf Konsolidierungskurs

15. Jun 2015 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion

Der Herstellerumsatz mit Fenstern sank in Frankreich im Jahr 2014 um knapp vier Prozent geg. VJ. Nichtsdestotrotz ist eine Konsolidierung bereits absehbar, wie aktuelle Daten im BRANCHENRADAR „Fenster in Frankreich 2015“ zeigen.


Die extrem schwache Baukonjunktur hat den französischen Fenstermarkt in den letzen Jahren arg gebeutelt. Auch im vergangenen Jahr sanken die Herstellererlöse nochmals um -3,7% geg. VJ auf rund 4,6 Milliarden Euro. Verantwortlich dafür waren Rückgänge im Neubau- und Sanierungsgeschäft gleichermaßen. Nichtsdestotrotz ist die Trendwende absehbar. Denn nach Jahren mit schrumpfenden Preisen ging es zuletzt wieder leicht nach oben. Zweifelsohne dazu beigetragen haben auch die Insolvenzen von Oxxo und SIMPA, zumal dadurch nicht nur Kapazitäten, sondern auch Wettbewerbsdruck aus dem Markt genommen wurde.

Bereits für das laufende Jahr erwartet der BRANCHENRADAR eine Stabilisierung der Erlöse auf Vorjahresniveau, für 2016 wird dann ein substanzieller Anstieg von mehr als fünf Prozent erwartet.                                                                                                                               

Tabelle: Marktentwicklung Fenster in Frankreich | Herstellerumsatz in Mio. Euro

Umsatz in Mio. Euro

2011

2012

2013

2014

Fenster in Frankreich

5.886

5.361

4.736

4.562

Quelle: BRANCHENRADAR Fenster in Frankreich 2015

Die Berechnung wurde mit aller gebotenen Sorgfalt - aber ohne Gewähr - erstellt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepage www.branchenradar.com oder kontaktieren Sie uns gerne persönlich.
Ansprechpartnerin: Sabine Hengster
Tel.: +43 1 470 65 10-11 I Email: sh@kfp.at

Über BRANCHENRADAR
Unter der Marke BRANCHENRADAR erscheinen jährlich aktualisierte Markt- & Wettbewerbsstudien für mittlerweile mehr als 100 Märkte in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Der BRANCHENRADAR wird ausschließlich im Eigenauftrag erstellt und ist somit für den freien Verkauf bestimmt. Nicht zuletzt durch die dadurch gewährleistete Interessensungebundenheit und die solide Erhebungsmethodik ist der BRANCHENRADAR dieMarktstudie, der Industrie und Handel am meisten vertrauen.
BRANCHENRADAR ist eine EU-weit geschützte Wortmarke der KREUTZER FISCHER & PARTNER Consulting GmbH.

Context Marketing