Fußball gibt der Nation Seele

10. Jul 2014 • News • Humaninstitut • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Tourismus, Freizeit & Sport

"Wann wird Österreich Fußballweltmeister?". Fußball vereinigt die kollektive nationale und regionale Seele in friedfertiger Weise. Die Wechselwirkung zwischen den Phänomen eines hochstilisierten Starkults und dem kollektiven Aufgehen im Torschrei gibt interessante sozialwissenschaftliche Aufschlüsse wie eine Gesellschaft tickt.

Brasilien steht derzeit im Mittelpunkt des sportlichen Geschehens. Alle Welt verfolgt die Fußball WM, die im Gastgeberland allerdings nicht nur auf positive Resonanz trifft. König Fußball steht für Wirtschaft, soziale Werte sowie Wünsche und Träume für eine kometenhafte Kariere. Fußball vereinigt die kollektive nationale und regionale Seele in friedfertiger Weise. Die Wechselwirkung zwischen den Phänomen eines hochstilisierten Starkults und dem kollektiven Aufgehen im Torschrei gibt interessante sozialwissenschaftliche Aufschlüsse wie eine Gesellschaft tickt.

In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage "Wann wird Österreich Fußballweltmeister?". Welche Bedingungen muss man hierzulande ändern um mit Ländern wie der Schweiz und anderen größenmäßig vergleichbaren Ländern gleich zu ziehen.

Das HUMANINSTITUT als tiefenpsychologisch orientierte Forschungsagentur hat Ereignisse und Phänomene rund um die laufende WM in Brasilien unter die wissenschaftliche Lupe genommen.

Untersuchungszeitraum: 01.07.2014 bis 07.07.2014
Stichprobe: Österreichweit 800 Personen nach dem Quotaverfahren
Verantwortlicher Ansprechpartner: Dr. Franz Witzeling,
Soziologe und Psychotherapeut, Leiter des Humaninstituts
Statistische Analyse: Mag. Daniel Witzeling, Psychologe

Context Marketing