Fußball Weltmeisterschaft 2014

28. Mai 2014 • News • GfK Austria GmbH • Marktforschung • Pressemeldung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Tourismus, Freizeit & Sport • Marketing & Medien

Auch wenn die Vorfreude auf die Fußballweltmeisterschaft noch verhalten ist, immerhin sind es zurzeit nur ein Drittel, die sich freuen, planen über 5 Millionen Österreicherinnen und Österreicher sich zumindest ein Spiel anzusehen. Zu einem perfekten Fußballabend dürfen Klassiker wie Chips und Bier auf keinen Fall fehlen.

Fußball Weltmeisterschaft 2014

Über 5 Millionen Österreicherinnen und Österreicher werden sich die Fußball Weltmeisterschaft ansehen

  • Noch verhaltene Vorfreude in der Bevölkerung
  • Weltmeisterschaft als soziales TV EventFußball, Bier und Chips – die ideale Kombination
  • Spanien bleibt Favorit

Wien, 28. Mai 2014 - Auch wenn die Vorfreude auf die Fußballweltmeisterschaft noch verhalten ist, immerhin sind es zurzeit nur ein Drittel, die sich freuen, planen über 5 Millionen Österreicherinnen und Österreicher sich zumindest ein Spiel anzusehen. Zu einem perfekten Fußballabend dürfen Klassiker wie Chips und Bier auf keinen Fall fehlen. Wenig überraschend, da für die Mehrheit der Bevölkerung eine Fußballweltmeisterschaft ein soziales TV-Event ist.

Besonders groß ist die Vorfreude auf den Anpfiff zum ersten Spiel bei Männern. Knapp die Hälfte der österreichischen Männer freut sich schon auf die WM, während es nur ein Fünftel unter den Frauen ist. „Frauen ein generelles Interesse an der Fußballweltmeisterschaft abzusprechen würde aber zu kurz greifen, sind es doch zwei Drittel der Frauen, die sich ein Spiel ansehen werden“, so GfK Geschäftsführer Alexander Zeh.

Ein Drittel der Bevölkerung kann als Enthusiasten bezeichnet werden, aber selbst unter den Personen, die die Fußball WM ablehnen wird sich der eine oder die andere ein Spiel ansehen.

Context Marketing