Generation Z – wer ist das eigentlich?

28. Apr 2019 • News • GIM • Marktforschung • Trendforschung • Marktsegmentierung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Handel & Dienstleistung • Kultur • Marketing & Medien • Mode & Lifestyle

Diese Frage beantworteten GIM Senior Consultant Dr. Sigrid Schmid und GIM Corporate Director Dr. Jörg Munkes im Rahmen ihres Vortrags am 28. März auf dem DLM-Symposium 2019. Junge Zielgruppen fordern das Marketing heraus. Bei der Generation Z und Millenials trifft das noch versschärft zu. Das Zielgruppen-Dossier bietet Ihnen aktuelle GIM Forschungsexpertise zur Generation Z und Millenials in Form von Fachartikeln und Eigenstudien.


Junge Zielgruppen fordern das Marketing heraus. Diese Erkenntnis ist nicht neu, in Zeiten von Generation Z und Millenials, trifft sie jedoch verschärft zu. 

Die jungen Menschen gelten als digitale und selbstbewusste KonsumentInnen. Sie werden aber gleichzeitig auch als verunsichert, entscheidungsschwach und deshalb oft als widersprüchlich beschrieben.  

Was auch immer davon in welchem Maße zutreffen mag: für Marketing-EntscheiderInnen ist es schwierig, sie zu verstehen und zu adressieren.

Dies verlangt nach Verständnisfolien. Das GIM Zielgruppen-Dossier bietet Ihnen aktuelle Forschungsexpertise zur Generation Z und Millenials in Form von Fachartikeln und Eigenstudien.

Erfahren Sie jetzt mehr über Generation Z & Co.! GIM stell Ihnen die Expertise kostenlos zur Verfügung! Schauen Sie regelmäßig vorbei, GIM reichert dieses Dossier permanent für Sie an!

Was ist den jungen Menschen wichtig und wonach richten sie ihr Leben aus? Welche Medien nutzen sie wie und wie inszenieren sie sich auf Instagram & Co.? Die Antworten zu diesen und anderen Fragen, finden Sie hier mit jeweils einem Klick (auf die orangenen Headlines):

  • Digitale Selbstinszenierung | Unsere Eigenstudie "Digital Self vs. Real Self" zeigt: die GenZ präsentiert sich digital völlig anders als im realen Leben. Die Studie können Sie kostenfrei anfordern.

Die Generation Z ist eine digitale Generation: die 16- bis 23-Jährigen sind „always on“. Soziale Medien sind für sie Ausdrucksmöglichkeit und Inszenierungsplattform in einem. Online präsentieren sich die jungen Erwachsenen nur von ihrer „beste Seite“: gestylt, erfahren, erfolgreich und schön. Dabei steht die digitale Selbstdarstellung häufig im Kontrast zum realen „Ich“ und dem persönlichen Auftreten der Gen Z.

  • GenZ im neuen Ad Tech Kosmos | Auf dem DLM-Symposium 2019 erläuterten wir, was Medien, Marketing und Werbung brauchen, um die GenZ zu erreichen. Sehen Sie den halbstündigen Vortrag auf YouTube.
  • Generation Z! Faul und bequem? Ein Gespräch | Dr. Hannes Fernow berichtet Prof. Dr. Gerald Lembke von seiner Forschungserfahrung im Rahmen der Gesellschafts-Studie "Values and Visions 2030"
  • Die Millenials im Fokus | w&v beleuchtet ihre Psychografie, Werte und Konsum auf Basis unserer Gesellschaftsstudie „Wie tickt Deutschland?“
  • Beyond Labels | In der Research & Results blicken wir hinter die Kulissen verschiedener Generationen-Labels wie „GenZ“ und grenzen die Mindsets junger Zielgruppen ab.
  • All about packaging | Was müssen FMCG Verpackungen Digital Natives bieten, um in der Instagram-­Ära bei ihnen zu punkten? Die Antworten geben wir in einem p&a Beitrag.
  • Neuneinhalb Stunden pro Tag | Gemeinsam mit der ARD Medienforschung beleuchten wir in den Media Perspektiven das Mediennutzungsverhalten junger BerufseinsteigerInnen.
  • Selfie-Wahn und Schönheitsideale | In der Research & Results zeigen wir: Die GenZ definiert den Schönheitsbegriff neu – zwischen Bildbearbeitungs-Tools und Schminktechniken.

Ansprechpartner

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Laura Bechtold
l.bechtold@g-i-m.com

Frank Luschnat
f.luschnat@g-i-m.com

Context Marketing