Gesundheit und Gesundheitsmarkt in Österreich 2016

01. Mai 2016 • News • market • Marktforschung • Gesundheit • Online & IKT & Elektronik • Handel & Dienstleistung • Arbeitswelt

Die Gesundheitsstudie 2016 untersucht die Einstellungen und das Konsumverhalten rund um die Themen Gesundheitszustand, Beschwerden und deren Ursachen, , Gesundheits-Aktivitäten, Gesundheitsprodukte und Einkaufsverhalten und auch das Potenzial von Online-Apotheken. Die Studie beleuchtet auch die Spezialgebiete Abnehmprodukte und Nahrungsergänzungsmittel.


Beispiel-Chart aus der Gesundheitsstudie: Einschätzung des eigenen allgemeinen Gesundheitszustandes 2016

Der gefühlte Gesundheitszustand der Österreicher verschlechtert sich. Waren es 2013 noch 14 Prozent der Befragten, die sich "ausgezeichnet" fühlten, sind es 2016 nur noch 8 Prozent.

dass sich im Jahr 2016 sehr geringe 8 Prozent der ÖsterreicherInnen nach eigenen Angaben ausgezeichnet und gänzlich ohne gesundheitliche Probleme fühlen. Interessant erscheint dabei, dass dieser „es geht mir ausgezeichnet“-Wert im Jahr 2013 noch bei 14 Prozent lag und sich von 2013 bis 2016 demnach beinahe halbiert hat.

Eckdaten der Studie

  • Stichprobe: 1004 Personen (repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren); max. statistische Schwankungsbreite: +/- 3,16
  • Methodik: Online Interviews - CAWI (=computer assisted web interview)
  • Erhebungszeitraum: März 2016
  • Ergebnislieferung: Eine Woche ab Bestellung der Studie
  • Kosten: Allgemeiner Teil: EUR 2.000 (excl. 20% Ust.) 3 Spezialteile „Nahrungsergänzungsmittel“, „Homöopathie und Bachblüten“ und „Abnehmprodukte“ : je EUR 2.300 (excl. 20% Ust.).

Ansprechpartnerin

Mag. Julia Gibus
Forschungspartner

Tel.: +43 664 383 43 73
E-Mail: j.gibus@market.at

Market Institut für Markt-, Meinungs-, und Mediaforschung
Klausenbachstr. 67 - A-4040 Linz - +43 (0) 732 2555

Context Marketing