Hitze, Hagel, Dürre, Sturm und Hochwasser – Wie können Landwirte ihre Ernte vor extremen Wetterereignissen schützen?

27. Jul 2015 • News • Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft • Trendforschung • Marktanalyse • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Umwelt & Ökologie • Tourismus, Freizeit & Sport

Im Juli muss vor Hitze braten, was im September soll geraten", so lautet eine Bauernregel. Seit jeher versuchen Menschen bestimmte Wetterphänomene zu deuten, um eine Prognose für die kommende Ernte zu treffen.


 

Context Marketing