Kommerzielle Zivilluftfahrt 2017: 4,5% mehr Passagiere im Vergleich zum Vorjahr

14. Mai 2018 • News • Statistik Austria • Statistik • Wirtschaftsstatistik • Tourismus, Freizeit & Sport • Verkehr & Mobilität • Sicherheit

Mit insgesamt 29,0 Millionen Passagieren (inkl. Transit) wurden auf den sechs österreichischen Flughäfen im Jahr 2017 laut Statistik Austria um 4,5% mehr Fluggäste als im Jahr davor gezählt.


Von den insgesamt 14,4 Mio. auf den österreichischen Flughäfen im Jahr 2017 abgefertigten Fluggästen hatten 11,9 Mio. (82,2%) ihr Reiseziel in Europa. Hinsichtlich der anderen Kontinente entfielen anteilsmäßig 9,8% der abgereisten Passagiere auf Asien, 5,4% auf Amerika, 2,4% auf Afrika und 0,2% auf Australien/Ozeanien. Im Vergleich zum Vorjahr verbuchten die Reiseziele in Europa (+3,7%), Asien (+8,6%), Amerika (+0,8%) und Afrika (+30,5%) einen Passagierzuwachs; nach Australien/Ozeanien reisten um 12,6% weniger Fluggäste als 2016.  Die größten absoluten Passagierzuwächse 2017 verzeichneten Flugreisen in das Vereinigte Königreich (+0,09 Mio. Passagiere bzw. +8,2%), nach Russland (+0,07 Mio. Passagiere bzw. +25,0%) und Frankreich (+0,06 Mio. Passagiere bzw. +10,8%). Die größten absoluten Abnahmen im Vergleich zum Vorjahr betrafen die Türkei (-0,04 Mio. Passagiere bzw. -9,5%), Spanien (-0,04 Mio. Passagiere bzw. -4,5%) und Japan (-0,02 Mio. Passagiere bzw. -24,0%).

Darüber hinaus wurden 2017 auf den Flughäfen in Wien, Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz und Salzburg 281.585 Flugbewegungen im Linien- und Gelegenheitsverkehr durchgeführt. Diese Anzahl entsprach dabei nahezu dem Wert des Vorjahres (281.593 Starts und Landungen). Aufgrund der stagnierenden Flugbewegungen bei gleichzeitig steigendem Passagieraufkommen wurden durchschnittlich 102,8 Personen pro Flug befördert, was einer Zunahme von 4,5% im Vergleich zum Vorjahr (98,4 Personen) entsprach. Der seit Jahren beobachtete kontinuierliche Anstieg der durchschnittlich pro Flug beförderten Personen setzte sich somit auch 2017 fort.

Flughafen Wien verzeichnete über 1,0 Mio. Passagiere mehr

Mit 24,4 Mio. Fluggästen (inkl. Transit) und einem Passagierzuwachs von 4,5% (+1,0 Mio. Passagiere) gegenüber dem Vorjahr erreichte der Flughafen Wien im Jahr 2017 einen neuen Höchstwert. Einen Anstieg im Passagieraufkommen gab es auch auf den Flughäfen Salzburg (+150.876 Passagiere bzw. +8,7%), Innsbruck (+85.851 Passagiere bzw. +8,5%) und Klagenfurt (+23.292 Passagiere bzw. +11,9%), während die Flughäfen Linz (-33.461 Passagiere bzw. -7,7%)und Graz (-22.858 Passagiere bzw. -2,3%) Abnahmen im Vergleich zum Vorjahr registrierten.

Europa als Hauptreiseziel für aus Österreich abfliegende Passagiere

Von den insgesamt 14,4 Mio. auf den österreichischen Flughäfen im Jahr 2017 abgefertigten Fluggästen hatten 11,9 Mio. (82,2%) ihr Reiseziel in Europa. Hinsichtlich der anderen Kontinente entfielen anteilsmäßig 9,8% der abgereisten Passagiere auf Asien, 5,4% auf Amerika, 2,4% auf Afrika und 0,2% auf Australien/Ozeanien. Im Vergleich zum Vorjahr verbuchten die Reiseziele in Europa (+3,7%), Asien (+8,6%), Amerika (+0,8%) und Afrika (+30,5%) einen Passagierzuwachs; nach Australien/Ozeanien reisten um 12,6% weniger Fluggäste als 2016.

Die größten absoluten Passagierzuwächse 2017 verzeichneten Flugreisen in das Vereinigte Königreich (+0,09 Mio. Passagiere bzw. +8,2%), nach Russland (+0,07 Mio. Passagiere bzw. +25,0%) und Frankreich (+0,06 Mio. Passagiere bzw. +10,8%). Die größten absoluten Abnahmen im Vergleich zum Vorjahr betrafen die Türkei (-0,04 Mio. Passagiere bzw. -9,5%), Spanien (-0,04 Mio. Passagiere bzw. -4,5%) und Japan (-0,02 Mio. Passagiere bzw. -24,0%).

London im Linienverkehr, Hurghada im Gelegenheitsverkehr auf Platz eins

Getrennt nach Linien- und Gelegenheitsverkehr entfielen von den insgesamt im Jahr 2017 beförderten Passagieren 28,0 Mio. Fluggäste auf den Linienverkehr und 0,9 Mio. auf den Gelegenheitsverkehr.

Dabei waren für die 14,0 Mio. abreisenden Passagiere im Linienverkehr die bedeutendsten Reiseziele 2017 London (0,81 Mio.), Berlin (0,52 Mio.), Düsseldorf (0,50 Mio.), Frankfurt (0,48 Mio.) und Zürich (0,44 Mio.). Die wichtigsten Destinationen 2017 für die im Gelegenheitsverkehr abfliegenden 0,5 Mio. Fluggäste waren Hurghada (0,05 Mio.) und London (0,03 Mio.) sowie Manchester, Heraklion und Marsa Alam (jeweils 0,02 Mio.).

Fracht- und Postaufkommen 2017 gestiegen

Im Berichtsjahr 2017 betrug das gesamte Luftfrachtaufkommen aller österreichischen Flughäfen 235.250 t und lag somit um 2.521 t bzw. 1,1% über jenem des Vorjahres. Der größte Anteil der Tonnage (95,4%) entfiel mit 224.531 t (+0,9% gegenüber 2016) auf den Flughafen Wien. Während das Transportaufkommen auf dem Flughafen Linz verglichen mit 2016 ebenfalls um 6,2% zunahm, verzeichneten die Flughäfen Graz (-47,2%), Salzburg (-10,1%) und Innsbruck (-9,7%)eine Abnahme. Am Flughafen Klagenfurt wurde auch 2017 keine Fracht transportiert.

Das gesamte Luftpostaufkommen stieg 2017 mit 14.153 t um 4,6% gegenüber dem Vorjahr. Auf dem Flughafen Wien fand dabei nahezu die gesamte Postbeförderung statt; lediglich 0,4 t wurden auf dem Flughafen Linz registriert.

Context Marketing