Krisenstimmung bremst Investitionshöhe der Landwirte nur wenig

06. Mär 2016 • News • market • Branchenstudien • Marktdaten • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Land & Forst

Die Stimmungslage der österreichischen Landwirte hat 2016 einen Tiefstwert erreicht. Nur acht Prozent beurteilen die Stimmung in der Branche als "gut". Auch die Investitionsbereitschaft der Landwirtschaft ist mehr als bescheiden. Die Höhe der Investitionen ist durch die geplanten Investitionen in Stallgebäude und Tierhaltung im Zeitvergleich mit 5,5 Mrd. Euro überraschend hoch.

Stimmung unter den Landwirten in Österreich 2016

Die Investitionsbereitschaft der Landwirtschaft für die nächsten 1-2 Jahre ist auf einem Tiefstwert. Nur 43 Prozent der Landwirte planen in ihren Landwirtschaftsbetrieb zu investieren.

Geplante Investitionen der österreichischen Landwirtschaft für die nächsten 2 Jahre

Trotz geringer Investitionsbereitschaft liegt die Höhe der geplanten Investitionen weit über den Vorjahreswerten. Der Grund liegt in der hohen Investitionbereitschaft bei Stallgebäuden und der Tierhaltung

Hochrechnung der geplanten Investitionen in der österreichischen Landwirtschaft 2016 in Mrd Euro

Die Investitiunsbereitschaft nach Bereichen in der österreichischen Landwirtschaft

 


Titel-Icon: ©freepik

Context Marketing