Lebensmitteinzelhandel übt noch in der Online-Krabbelstube

03. Mai 2016 • News • marktmeinungmensch • Marktforschung • Online & IKT & Elektronik • Handel & Dienstleistung • Essen & Trinken • Marketing & Medien

Ob Musik, Bücher, Mode oder Urlaubsreisen - Kunden kaufen immer häufiger online. Nur der Lebensmittelhandel steckt noch in den Kinderschuhen - oder besser in der Krabbelstube. Die MindMinutes von mindshare zeigen das Einkaufsverhalten bei den beliebtesten Lebensmittelhändlern 2016 in Österreich. Im Vergleich mit den Ergebnissen der Google Consumer Survey 2014/15 hat sich wenig geändert.

Bei welchen Lebensmitteleinzelhändlern kaufen die Österreicher im Geschäft und Online

Befragt, wo sie am liebsten einkaufen, wird an erster Stelle Hofer (82 Prozent) und Spar (81 Prozent) genannt. Ihnen folgen Billa, Merkur, Lidl und Penny. Im Vergleich dazu schwächeln die Online-Bestellungen von Lebensmitteln im unteren einstelligen Bereich. Einzig bei Billa haben vier Prozent schon online eingekauft.

Im Lebensmitteleinzelhandel ist der Anteil sehr gering (1-4%)

Die Supermarktkette REWE testet im Rahmen eines Pilotprojekts eine Abholstation in einem REWE-Markt in Fürstenfeldbruck, bei der Einkäufe auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten abgeholt werden können.

Context Marketing