Made in Austria im internationalen Vergleich 2017 auf Platz 17

27. Mär 2017 • News • Statista • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Handel & Dienstleistung • Marketing & Medien

Der Made-In-Country-Index von Statista bietet einen Vergleichswert für die Markenstärke von 52 Herkunftsländern und ermöglichen eine transparente Beurteilung des Wertes von Herkunftshinweisen. Demnach liegt Deutschland vor der Schweiz an erster Stelle. Österreich liegt immerhin auf Platz 17.


Das weltweite Ranking nach dem Made-In-Country-Index zeigt, wie positiv Produkte „Made in…“ aus dem jeweiligen Land weltweit wahrgenommen werden.

Der Index errechnet sich aus dem durchschnittlichen, gewichteten Anteil positiver Urteile, den jedes Land erreicht hat.
Der erste Platz wird auf Index 100 festgelegt. Deutschland führt den Index an mit weltweit 65% positiven Urteilen im Mittel.

„Made in Germany“ ist das weltweit stärkste Qualitätslabel für Waren und Dienstleistungen. Es lässt damit Vertrauenssiegel anderer globaler Exportnationen wie „Made in USA“ oder „Made in UK“ zum Teil deutlich hinter sich. Das geht aus dem heute veröffentlichten Made-in-Country-Index (MICI) von Statista hervor.  Statista, eine der weltweit führenden Datenbanken für wirtschaftsrelevante Fakten und Informationen, wollte wissen, welche Länder rund um den Globus das beste Image als Hersteller und Exporteur haben und befragte dazu in Zusammenarbeit mit Dalia Research rund 43.000 Verbraucher in 52 Ländern. Das Ergebnis: ein weltweites Länderranking und Gradmesser der Markenstärke einzelner Nationen.  Auf Platz eins kommt „Made in Germany“. Zum weltweit führenden Qualitätslabel machen es vor allem die positiven Bewertungen in den Produktkategorien „Qualität“ und „Sicherheitsstandards“ sowie die große Beliebtheit von „Made in Germany“ über viele Ländergrenzen der Welt hinweg: Deutschland ist die Nummer Eins in 13 Ländern. Auf Platz zwei kommt die Schweiz, die vor allem in den Kategorien „Statussymbol“ und „Authentizität“ weltweit sehr hoch bewertet wurde. Italien punktet beim Design, während Japan für das Attribut „Spitzentechnologie“ den höchsten Wert aller Länder erhält. China sticht beim Merkmal „Preis-/Leistungsverhältnis“ heraus.

Index im Überblick

Gesamtranking

  • Vollständiges Ranking nach dem Made-In-Country-Index
  • 49 Länder plus Europäische Union

Wahrgenommene Veränderungen am Image

  • Wahrgenommene Image-Veränderungen in den letzten 12 Monaten
  • Top-10 und vollständiges Ranking

Wahrgenommene Produkteigenschaften

  • Qualität, Sicherheitsstandards, Preis-Leistung, Einzigartigkeit, Design, fortschrittliche Technik, Authentizität, Nachhaltigkeit, faire Produktion, Status-Symbol
  • Top-10 und vollständiges Ranking für jedes Produktattribut

Länderprofile

  • Detailliertes Profil zu jedem Land

Stichprobe

  • 43.034 Befragte aus 52 Ländern
  • Jedes Land wurde mindestens von 2.500 Personen beurteilt.

Studiensteckbrief

Der Made-In-Country-Index 2017 ist eine Maßzahl für die Reputation von Produkten aus verschiedenen Herkunftsländern weltweit. Anfang 2017 wurde er für 49 Länder sowie für die Europäische Union erhoben. Dalia Research hat im Auftrag von Statista 43.034 Personen aus 52 Ländern dazu befragt, wie sie Produkte aus den verschiedenen Herkunftsländern – "Made in..." – generell wahrnehmen. Die Daten wurden zwischen Dezember 2016 und Januar 2017 durch eine weltweite Online-Befragung erhoben.

Context Marketing