Markt für Sofas & Sitzgarnituren wieder gut gepolstert

11. Jul 2017 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Bau & Wohnen • Produktion • Mode & Lifestyle

Der österreichische Markt für Sofas & Sitzgarnituren schaffte im Jahr 2016 die Trendwende. Die Herstellererlöse wuchsen wieder um knapp zwei Prozent geg. VJ. Der Wohnungsneubau und die gewerbliche Nachfrage waren die stärksten Treiber, zeigen aktuelle Daten im BRANCHENRADAR Sofas & Sitzgarnituren in Österreich 2017.


Die Stimmung der Polstermöbelindustrie hellt sich zunehmend auf. Nach Jahren der Stagnation gab es am österreichischen Markt im vergangenen Jahr wieder ein signifikantes Umsatzplus. Im Vergleich zu 2015 stiegen die Herstellererlöse um 1,8 Prozent geg. VJ auf nunmehr 190,4 Millionen Euro. Der positive Trend zog sich annähernd gleichförmig durch alle Produktgruppen. Der Umsatz mit Garnituren erhöhte sich um 2,0% geg. VJ, jener mit Solomöbeln um 1,5% geg. VJ und mit Funktionsmöbeln wurde um 1,9% geg. VJ mehr umgesetzt.

Angeschoben wurde der Markt zum einen vom Wohnungsneubau. Denn während sich die Nachfrage im Segment der Erstausstattung um mehr als elf Prozent geg. VJ erhöhte, war das Bestandsgeschäft nochmals leicht rückläufig. Zudem trugen gewerbliche Anschaffungen substanziell zum Umsatzanstieg bei.

Von der guten Konjunktur am gegenständlichen Markt profitieren allerdings primär ausländische Anbieter. Der Marktanteil der österreichischen Marken lag im letzten Jahr erlösseitig nur noch bei etwas über 27 Prozent.

Marktentwicklung Sofas & Sitzgarnituren total in Österreich | Herstellerumsatz in Mio. Euro

Die Stimmung der Polstermöbelindustrie hellt sich zunehmend auf. Nach Jahren der Stagnation gab es am österreichischen Markt im vergangenen Jahr wieder ein signifikantes Umsatzplus. Im Vergleich zu 2015 stiegen die Herstellererlöse um 1,8 Prozent geg. VJ auf nunmehr 190,4 Millionen Euro. Der positive Trend zog sich annähernd gleichförmig durch alle Produktgruppen. Der Umsatz mit Garnituren erhöhte sich um 2,0% geg. VJ, jener mit Solomöbeln um 1,5% geg. VJ und mit Funktionsmöbeln wurde um 1,9% geg. VJ mehr umgesetzt. Angeschoben wurde der Markt zum einen vom Wohnungsneubau. Denn während sich die Nachfrage im Segment der Erstausstattung um mehr als elf Prozent geg. VJ erhöhte, war das Bestandsgeschäft nochmals leicht rückläufig. Zudem trugen gewerbliche Anschaffungen substanziell zum Umsatzanstieg bei. Von der guten Konjunktur am gegenständlichen Markt profitieren allerdings primär ausländische Anbieter. Der Marktanteil der österreichischen Marken lag im letzten Jahr erlösseitig nur noch bei etwas über 27 Prozent.

Link zum Branchenradar Sofas & Sitzgarnituren in Österreich 2017

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.branchenradar.com oder kontaktieren Sie Ihre Ansprechpartnerin Sabine Hengster:
Tel.: +43 1 470 65 10 - 0 I Email: sh@kfp.at

Context Marketing