Markt für Tresore - Boom bei Waffenschränken

08. Jan 2017 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Finanzdienste • Bau & Wohnen • Sicherheit

Die rasch steigende Anzahl an Waffenbesitzern treibt in Österreich auch das Geschäft mit Waffenschränken. Im Jahr 2016 wächst die Nachfrage voraussichtlich um nahezu fünfzehn Prozent, zeigen aktuelle Daten im BRANCHENRADAR Tresore in Österreich 2016.


Marktentwicklung Tresore total in Österreich | Herstellerumsatz in Mio. Euro

Das zuletzt sinkende Sicherheitsgefühl in der österreichischen Bevölkerung hat sich auf die Nachfrage nach Tresoren kaum ausgewirkt. Der Jahresabsatz von Wertschutzschränken, Wand- und Möbeltresoren stagniert seit Jahren bei rund 6.800 Stück. Und auch im laufenden Jahr ist von einem etwa durch die Flüchtlingskrise getriebenen Aufschwung wenig zu bemerken. Gegenüber 2015 fährt man gerade einmal ein Plus von 1,6 Prozent ein.

Das zuletzt sinkende Sicherheitsgefühl in der österreichischen Bevölkerung hat sich auf die Nachfrage nach Tresoren kaum ausgewirkt. Der Jahresabsatz von Wertschutzschränken, Wand- und Möbeltresoren stagniert seit Jahren bei rund 6.800 Stück. Und auch im laufenden Jahr ist von einem etwa durch die Flüchtlingskrise getriebenen Aufschwung wenig zu bemerken. Gegenüber 2015 fährt man gerade einmal ein Plus von 1,6 Prozent ein.

Deutlich dynamischer entwickelt sich allerdings der Markt für Waffenschränke. Angeschoben von der rasch steigenden Anzahl an Besitzern von Waffenbesitzkarten erhöht sich der Absatz auch heuer robust um nahezu fünfzehn Prozent geg. VJ, nach +10,4 Prozent geg. VJ im Jahr 2015. Insgesamt werden im heurigen Jahr vermutlich mehr als 1.300 Waffenschränke verkauft.

Zudem steigen in allen Produktkategorien die Preise, im Durchschnitt um rund drei Prozent geg. VJ. Infolge wächst der Markt erlösseitig zu Herstellerpreisen um mehr als fünf Prozent geg. VJ, auf vermutlich 9,9 Millionen Euro.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte  www.branchenradar.com oder kontaktieren Sie uns Ihre persönliche Ansprechpartnerin Sabine Hengster:
Tel.: +43 1 470 65 10 - 0 I Email: sh@kfp.at

Context Marketing