Mehr als ein Drittel der Amerikaner glaubt, Amokläufe seien ein Teil des modernen Lebens

09. Okt 2015 • News • YouGov • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Sicherheit

Dabei wären viele Amerikaner für strengere Gesetze – auch wenn nur jeder Dritte glaubt, dass sie etwas bringen würden. Und: Für viele Amerikaner gehören Amokläufe und Schießereien gewissermaßen zum Leben. Das ist das Ergebnis einer aktuellen YouGov-Umfrage in den USA.


Eine „traurige Routine“ seien seine Reden nach Amokläufen mittlerweile, sagte US-Präsident Barack Obama in der vergangen Woche. Da hatte gerade ein Mann sich selbst und neun andere Menschen auf dem Campus eines Community Colleges im Bundesstaat Oregon erschossen – die 294. Schießerei in diesem Jahr, bei der mehrere Personen getötet oder verletzt wurden. Wieder einmal gibt es Diskussionen über strengere Waffengesetze – die bislang aber immer abgeblockt wurden.

>>> Zur Umfrage <<<

Context Marketing