Mobile Crowdsourcing - Marktfoschung am POS über das Smartphone

18. Okt 2016 • News • mo'web • Marktforschungstool • Handel & Dienstleistung

In der Marktforschung ging es schon immer darum, so nah an unsere Zielgruppen heranzutreten, wie die Methode es zulässt. Mit der Verbreitung von Smartphones kommen wir diesem Ziel näher als je zuvor.

Die technischen Möglichkeiten, welche ein modernes Smartphone in sich vereint, sind revolutionär. Wir können über unsere Crowdsourcing-App gezielt Aufgaben und Umfragen an Teilnehmer senden und sehen dank GPS-Daten, wo diese sich befinden. Die Teilnehmer, oder Mikro-Jobber, können Bilder und Videos hochladen, Audiodateien aufnehmen und Barcodes einscannen. Über geschickte Aufgabenstellung wird aus einer Person mit Smartphone ein Mystery-Shopper, Interviewer und Marktbeobachter. Wo früher dutzende Hilfskräfte geschult und eingewiesen, mit Technik ausgestattet und zum Untersuchungsort gebracht werden mussten, reicht eine zentral gesteuerte Kampagne, um direkt tausende Mikro-Jobber zu den Orten zu senden, die für unsere Kunden interessant sind.

Eine grundsätzliche Erhebung über die Verfügbarkeit einer Spirituosen-Marke in den angesagten Szenebars im ganzen Land ist auf klassischem Weg nicht durchführbar. Der Nutzen würde in keinem Verhältnis zum Aufwand stehen – wenn eine solche Untersuchung denn überhaupt zu bewerkstelligen wäre. Mit tausenden zentral gesteuerten Mikro-Jobbern ist dieses Vorhaben ein Kinderspiel.

Die Shelf-Position gehört zu den wichtigsten Einflussfaktoren auf den Absatz eines Endverbraucher-Produktes. Die Frage, ob sich die Verhandlungen gelohnt haben und sich das eigene Produkt tatsächlich in der gewünschten Position befindet, ist von elementarer Bedeutung, konnte aber von der Marktforschung bislang nur unzureichend beantwortet werden.

Inwieweit Promotion-Aktionen und Marketingbestrebungen im Verkaufsraum wirklich umgesetzt sind, ist ebenfalls schwer zu überprüfen. Oft muss einfach darauf vertraut werden, dass die Weisungskette bis zur korrekten Exekution am Point-of-Sale befolgt wird.

Nicht nur die korrekte Umsetzung von Marketinganweisungen am POS sind überprüfbar. Mit tausenden von Helfern können neue Vertriebsstandorte entdeckt und neue Vertriebsmöglichkeiten ermittelt werden.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen:
Moritz Kisselbach m.kisselbach@mo-web.net

Context Marketing