Österreich im Fußball-Fieber

02. Jun 2016 • News • marktmeinungmensch • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Tourismus, Freizeit & Sport

Die Österreicher freuen sich auf die bevorstehende Fußball-EM und sind guter Dinge. 60 Prozent wollen die EM-Spiele verfolgen. Und glaubt man dem allgemeinen Optimismus der Bevölkerung, schafft das Nationalteam den Einzug ins Finale, wird Dritter und Alaba zweiter der Torschützenliste! Leider auch wieder dabei: Terrorangst.


Die Vorfreude der Österreicher auf die EM

Nahezu alle Österreicher wissen um die bevorstehende Fußballeuropameisterschaft in Frankreich. 60 der Österreicher Prozent wollen sich zumindest einige Spiele ansehen. Immerhin 8 Prozent sind völlig „fußballnarrisch“ und werden sich alle Spiele ansehen, 16 Prozent die meisten Matches. Die Spiele der österreichischen Nationalmannschaft werden knapp 40 Prozent, der von Integral Befragten, fiebernd verfolgen. Immerhin 21 Prozent wollen sich primär die Spiele einer anderen Mannschaft ansehen.

Wie intensiv verfolgen die Österreicher die EM-Spiele?8% der Bevölkerung zählen sich zu den Hardcore-Fans und planen, alle Spiele zu verfolgen. Der Großteil selektiert jedoch – 16% sehen sich die meisten Spiele an und 38% ein paar ausgewählte Matches. Etwas mehr als ein Drittel (38%) wird speziell die Spiele der Österreichischen Nationalmannschaft verfolgen. Primär das Team eines bestimmten anderen Landes möchten hingegen nur 23% sehen. 3 von 10 steigen erst in der Finalphase in die EM-Welt ein. Und 31% entscheiden ganz pragmatisch danach, ob sie Zeit haben. Dennoch: 37% planen die Übertragungen der EM-Spiele gänzlich auszulassen.

 

Österreichisches Nationalteam mit guten Chancen

Laut einer (nicht repräsentativen) TED-Umfrage der Gratis-Tageszeitung Heute glauben 80 Prozent der Leser, das Österreich eine Chance auf den EM-Titel hat! Um auf den Boden der Realität zu bleiben, braucht es einen Blick auf die repräsentative Umfrage von TNS Inforesearch Austria vom April 2016. Demnach glauben 81 Prozent der Österreicher an den Einzug ihrer Nationalmannschaft in die Gruppenphase, was durchaus dem 10 Platz Österreichs in der FIFA Weltrangliste gerecht wird. 

Wie weit kommt Österreichs Team?

18 Prozent meinen, das österreichische Nationalteam holt sich den EM-Titel. Nur Deutschland (27 Prozent) und Spanien (19 Prozent) haben laut der TNS Umfrage größere Chancen.

Wer wird Fußball-Europameister 2016

 

Wer wird Torschützenkönig?

 

Wie denken die Gegener?

Laut einer internationale Umfrage von Rocket-Fuel glauben 70 Prozent der Deutschen, 54 Prozent der Spanier und 40 Prozent der Italiener und Franzosen an den Sieg ihrer Nationalmannschaft.

Die Deutschen sind am zuversichtlichsten

 

EM-Schauen ist ein Gesellschaftssport

Nur 18 Prozent der Österreicher schauen sich die EM-Spiele alleine an. Die Mehrheit am liebstenb mit Freunden, Bekannten, Familie oder mit der oder dem Partner/in.

Gesellschaftliches Fußball-Schauen

 

Die Fußball-Agnostiker haben es auch fein

Knapp 40 Prozent der Österreicher können der Europameisterschaft an sich gar nichts abgewinnen. Und 25 Prozent freuen sich endlich mal Zeit für sich selbst zu haben und weitere 14 Prozent planen Geselliges mit anderen Fußball-Agnostikern. Nur 11 Prozent stört der EM-Trubel.

Was die Fußball-Agnostiker so treiben

 

Die Terrorangst ist leider auch dabei

Leider schwingt die Terrorangst auch bei den ÖsterreicherInnen mit. Nur 14 Prozent sind, laut Integral Befragung, bezüglich möglicher Terroranschläge ohne Sorgen, 17 Prozent sind sehr und 42 Prozent eher, besorgt.

Context Marketing