Österreicher wollen Gemeinde-Zusammenschlüsse

14. Okt 2014 • News • market • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft

Nach dem Motto „Kommunen, vereinigt Euch!“ interessiert, wie stark der Österreicher sich mit Zusammenschlüssen von einzelnen Gemeinden identifizieren kann und diese auch als sinnvoll und notwendig ansieht.

Bisher hieß es immer, die Zusammenlegung von Gemeinden in Österreich sei so unpopulär, dass Politiker daran nur scheitern können – siehe die schlechten Wahlergebnisse der SPÖ-ÖVP-Koalition in der Steiermark. Doch die grundsätzliche Bereitschaft für Kooperationen und Zusammenschlüsse ist überraschend hoch. 82% halten eine Zusammenarbeit von Kommunen, um auch Kosten zu sparen, für sinnvoll. Auch am Land – wo Zusammenschlüsse verstärkt auftreten können – sprechen sich 77% positiv für diese Möglichkeit aus.

Context Marketing