Podiumsdiskussion: "Qualität in der Online Marktforschung" am 7.6.2017

18. Mai 2017 • News • Verband der Marktforscher Österreichs • Seminar • Marketing & Medien

Die Online Marktforschung hat sich in den letzten Jahren zur wichtigsten Methode der Marktforschung entwickelt. ExpertInnen aus Forschung, Instituten und Unternehmen berichten über Erfahrungen und Maßnahmen, die Quantität und Qualität des Response sicherstellen.

Die Online Marktforschung hat sich in den letzten Jahren zur wichtigsten Methode der Marktforschung entwickelt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Geschwindigkeit und Kosteneffizienz führten zum Erfolg dieser Methode: Die Kritiker hingegen sehen jedoch den Höhepunkt des Online-Erfolges bereits überschritten und bemängeln die Qualität der Daten. Die Online-Marktforscher sind gefordert die Qualität sicherzustellen.

  • Was bedeutet gute Qualität in der Online Marktforschung?
  • Wie kann diese sichergestellt werden?
  • Welche Maßnahmen zur Qualitätssicherung gibt es?

ExpertInnen aus Forschung, Instituten und Unternehmen berichten über Erfahrungen und Maßnahmen, die Quantität und Qualität des Response sicherstellen.

Eine Kooperationsveranstaltung des VMÖ mit der Werbewissenschaftlichen Gesellschaft (WWG)

Programm

18:00 Uhr - Begrüßung
18:10 bis 19:15 Uhr - Podiumsdiskussion mit:

  • Mag. Martin Gölles (Leitung der Bank Austria Marktforschung)
  • Mag. Ulrike Kittinger (Leitung Data Mining, Billa AG)
  • Dr. Eva Oberecker-Kurys (Managing Partner, MindTake Research GmbH)
  • Mag. Sophie Süssenbach (Institut für Marketing & Consumer Research, WU Wien)

19:15 bis 19:30 Uhr - Diskussion & abschliessende Worte
19:30 Uhr - Ausklang & Networking

Moderation: MMag. Robert Sobotka (VMÖ Vorsitzender)
Datum: Mittwoch, 7. Juni 2017
Ort: Foyer | WU Executive Academy | Welthandelsplatz 1 | 1020 Wien
Teilnahme: für VMÖ Mitglieder und WWG Mitglieder kostenlos, alle anderen Teilnehmer € 29,-
Anmeldung bis 1. Juni 2017: hier kommen Sie zum Anmeldelink.

Marktforschung wird immer komplexer – Jahr für Jahr. Gut, dass es die Gelegenheit gibt, über neue Themen nicht nur zu lesen, sondern sie praxisnah zu erleben. Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Bestehende Kontakte zu intensivieren