Profi-Bewässerungsanlagen stürmen private Gärten in Österreich

05. Mai 2020 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion

Der Markt für Bewässerungsanlagen wuchs in Österreich im Jahr 2019 ungebremst. Grund dafür war nicht zuletzt die steigende Bedeutung von Profi-Anlagen auch in privaten Gärten, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Bewässerungssystemen in Österreich von BRANCHENRADAR.com


Marktentwicklung Bewässerungsanlagen in Österreich

Marktentwicklung Bewässerungsanlagen in Österreich

Die heißen und trockenen Sommer der letzten Jahre haben das Interesse an Bewässerungstechnik für Gärten und öffentliche Grünflächen sprunghaft belebt. Vor allem in Privatgärten werden Bewässerungssysteme immer öfter installiert. Laut aktuellem BRANCHENRADAR Bewässerungssysteme in Österreich setzten die Hersteller bzw. deren inländische Generalvertretungen im Jahr 2019 insgesamt bereits nahezu 15 Millionen Euro um.

Mit Bewässerungsanlagen für Gärten und öffentliche Grünflächen setzten die Generalvertretungen im vergangenen Jahr rund 12,9 Millionen Euro um. Das Wachstum war mit plus 0,6 Prozent geg. VJ nur moderat. Nichtsdestotrotz war es für einige Anbieter ein durchaus erfolgreiches Jahr, wie die Autoren des BRANCHENRADAR Bewässerungsanlagen in Österreich 2018 feststellen. Denn nahezu alle Anbieter von Profi-Anlagen konnten sowohl die Nachfrage als auch die Erlöse ausweiten. Und das aus gutem Grund: Bewässerungsanlagen lagen nicht nur weiterhin im Trend, vielmehr war auch ein wachsender Qualitätsanspruch zu erkennen, auch bei privaten Haushalten.