​Qualität vor Quantität – die Renaissance des Biergeschmacks in Deutschland

04. Nov 2019 • News • K&A BrandResearch • Branchenstudien • Marktforschung • Blog & Paper • Essen & Trinken • Marketing & Medien

Qualität vor Quan­ti­tät – die Re­nais­sance des Bier­ge­schmacks! Biertrends 2020 in Deutschland: Hohe Drink­abili­ty, gu­tes Ge­wis­sen und neue Kon­tex­te be­geis­tern auch Gen Z.


Biertrends: Bereits seit Jahren kennt der Bierabsatz nur eine Richtung – es geht abwärts. Kleine, zwischenzeitliche Anstiege lassen sich meist auf externe Ereignisse wie lange, trockene Sommer oder Sportgroßereignisse wie z.B. im Fußball zurückführen. Umso erstaunlicher ist es, dass die Anzahl der Brauereien in Deutschland kontinuierlich steigt.

eit Jahren geht der Bierabsatz in Deutschland abwärts

Die Anzahl der Brauereien in Deutschland steigt kontinuierlich

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes, Holger Eichele, spricht sogar von einer „Renaissance des Bieres und des Brauens“. Auch die Präsenz des Themas Bier hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen – man sieht im Zeitungsregal Magazine zum Thema Bier und in größeren Städten Läden, deren Angebot sich explizit auf mehr oder weniger exotische Biere fokussiert. Wie passen die beiden Entwicklungen zusammen? Während in Deutschland große Brauer den Bier- bzw. Pilsgeschmack immer stärker vereinheitlicht und alle Innovation dem großen Mantra des Reinheitsgebotes unterworfen haben, waren Brauer in den USA deutlich experimentierfreudiger. Sie entwickelten immer wieder neue, spannende Bierstile und ließen sich nicht durch altehrwürdige Lebensmittelvorschriften wie das Reinheitsgebot fesseln. Dieser Trend schwappte nach Deutschland über und fiel dort auf einen fruchtbaren Boden.

Zielgruppe Millennials und Digital Natives

Während über Jahre hinaus das deutsche Reinheitsgebot und „Einheitsgeschmack“ zentrale Merkmale der deutschen Bierlandschaft waren, stellen jüngere Generationen diese immer stärker infrage. Die auch als „Generation Why“ bezeichneten jüngeren Jahrgänge hinterfragen althergebrachte Konventionen: Wofür sind diese gut und was genau habe ich davon? Und die Beschränkung der Zutatenliste durch das Reinheitsgebot bleibt hier einige Antworten schuldig … Damit ein Trend wie Craft Bier relevant wird und sich durchsetzen kann, bedarf es immer eines passenden Umfeldes und adäquater Kontexte – und die sind im Food- und Beverage-Bereich seit Jahren gegeben! Getrieben von den weltoffenen und experimentierfreudigen Generationen der Millennials und Digital Natives, beschäftigen sich immer mehr Menschen mit Ernährung. Für einige hat Ernährung den Stellen

Inhalte im Artikel

Context Marketing