Raffstore frisst Rollladen

03. Jun 2015 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion

Am österreichischen Markt für Sonnenschutzsysteme gab es im Jahr 2014 insgesamt betrachtet kaum Bewegung. Nur die Kannibalisierung von Rollläden durch Jalousien/Raffstores setzte sich mit steigendem Tempo fort, wie aktuelle Daten im BRANCHENRADAR Sonnenschutzsysteme in Österreich 2015 zeigen.

In Anbetracht der schrumpfenden Nachfrage nach Fenstern und des generell schwachen Sanierungsmarktes konnte man bei Sonnenschutzsystemen im vergangenen Jahr nicht wirklich mit einer Ausweitung der Nachfrage rechnen. Insofern wurde die Umsatzstagnation von den Anbietern mit Erleichterung aufgenommen. Wie bereits im Jahr 2013 lagen die Herstellererlöse bei rund 214 Millionen Euro (minus 0,2% geg. VJ).

Deutlich mehr Bewegung gab es hingegen auf Ebene der Produktgruppen. Augenscheinlich setzte sich etwa der Trend zu Jalousien/Raffstores fort. Gegenüber 2013 wuchs die Nachfrage um mehr als fünf Prozent. Der Zuwachs setzte aber nicht auf den Markt auf, sondern erfolgte zur Gänze zulasten von Rollläden. Im Vergleich zu 2013 wurden im letzten Jahr um mehr als zehn Prozent weniger Rollläden verkauft. Die Substitution von Rollläden durch Außenjalousien/Raffstores beruht im Wesentlichen auf deren vergleichsweise höheren Effektivität, lässt sich doch das eindringende Tageslicht je nach Wunsch und Stimmung regulieren, bei Bedarf aber auch gänzlich aussperren. Und sie sind zweifelsohne deutlich schicker.

Mittlerweile liegt der wertmäßige Marktanteil von Jalousien/Raffstores bei 42 Prozent, jener von Rollläden nur noch bei 29 Prozent. Dahinter folgen Gelenkarmmarkisen mit 16% Marktanteil und Vertikalmarkisen mit sechs Prozent Marktanteil. Den restlichen Markt teilen sich Wintergarten-Beschattungen und motorisierte Sonnensegel.                                                                                        

Tabelle: Marktentwicklung Sonnenschutzsysteme in Österreich | Herstellerumsatz in Mio. Euro

Umsatz in Mio. Euro

2011

2012

2013

2014

Sonnenschutzsysteme

205,4

218,0

214,7

214,2

Quelle: BRANCHENRADAR Sonnenschutzsysteme in Österreich 2015

Die Berechnung wurde mit aller gebotenen Sorgfalt - aber ohne Gewähr - erstellt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepage www.branchenradar.com oder kontaktieren Sie uns gerne persönlich.
Tel.: +43 1 470 65 10-13 I Email: aw@kfp.at

Über BRANCHENRADAR
Unter der Marke BRANCHENRADAR erscheinen jährlich aktualisierte Markt- & Wettbewerbsstudien für mittlerweile mehr als 100 Märkte in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Der BRANCHENRADAR wird ausschließlich im Eigenauftrag erstellt und ist somit für den freien Verkauf bestimmt. Nicht zuletzt durch die dadurch gewährleistete Interessensungebundenheit und die solide Erhebungsmethodik ist der BRANCHENRADAR dieMarktstudie, der Industrie und Handel am meisten vertrauen.
BRANCHENRADAR ist eine EU-weit geschützte Wortmarke der KREUTZER FISCHER & PARTNER Consulting GmbH.

Context Marketing