Robustes Wachstum mit Dämmelementen in Österreich

19. Mär 2018 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion

Der boomende Geschoßwohnbau sorgte in Österreich auch 2017 für wachsende Umsätze bei Dämmelementen für auskragende Bauteile.


Die Herstellerumsätze mit Dämmelementen für auskragende Bauteile, wie Balkone, Loggien oder Terrassen, wuchsen auch im Jahr 2017 robust. Im Vergleich zu 2016 erhöhten sich die Erlöse um +4,2 Prozent auf nunmehr 27,1 Millionen Euro. Angeschoben wurde der Markt vom Geschoßwohnbau, obgleich die „Balkonquote“, also die verbauten Laufmeter pro Wohneinheit sanken. Im Durchschnitt wurden in Mehrfamilienhäusern pro Wohneinheit knapp sechs Laufmeter benötigt.

Trotz steigender Stahlpreise setzte sich im Berichtsjahr die Preiserosion fort. Der Durchschnittspreis sank um -1,1 Prozent geg. VJ, lieferten sich die Anbieter doch weiterhin einen preisaggressiven Wettbewerb. Angefacht wurde dieser nicht zuletzt durch die rasch steigende Bedeutung von No Names und Grau-Importen. Mit Jahresende lag deren Markanteil absatzseitig bereits bei zwölf Prozent.

Marktentwicklung Dämmelemente für auskragende Bauteile | Umsatzanteile Bundesländer

Die Herstellerumsätze mit Dämmelementen für auskragende Bauteile, wie Balkone, Loggien oder Terrassen, wuchsen auch im Jahr 2017 robust. Im Vergleich zu 2016 erhöhten sich die Erlöse um +4,2 Prozent auf nunmehr 27,1 Millionen Euro. Angeschoben wurde der Markt vom Geschoßwohnbau, obgleich die „Balkonquote“, also die verbauten Laufmeter pro Wohneinheit sanken. Im Durchschnitt wurden in Mehrfamilienhäusern pro Wohneinheit knapp sechs Laufmeter benötigt.

Context Marketing