Rückblick "Experimentelles Design in der Marktforschung"

30. Jan 2018 • News • Verband der Marktforscher Österreichs • Marktforschungstool • Markt & Meinungsforschung

Am 17. Jänner fand die erste VMÖ-Veranstaltung des Jahres 2018 zum Thema "Experimentelles Design in der Marktforschung" statt. Über 40 Gäste kamen zu dieser Kooperationsveranstaltung mit dem WWG Forum Marketing an die Wirtschaftsuniversität Wien, um über die Anwendung von Experimenten in der Marktforschung zu diskutieren.


Mit Prof. Dr. Bernadette Kamleitner, Dr. Stefan Schiel und Prof. Dr. Barbara Kastlunger wurden drei Experten eingeladen, die durch ihren universitären Background langjährige Erfahrungen in der Anwendung von experimentellen Methoden aufweisen können. Der Praxisbezug für die Instituts- und Betriebsmarktforschung sollte aber nicht zu kurz kommen und wurde anhand von Praxisbeispielen diskutiert.

Prof. Dr. Kamleitner, Vorständin des Instituts Marketing und Consumer Research an der Wirtschaftsuniversität Wien, hielt eine lebendige Keynote Speech als Einleitung und stellte die Kernelemente von experimenteller Forschung vor. Mit Experimenten kann man Kausalitäten nachweisen. Dies ist quasi der USP der Methode. Die Anwendung hat aber zahlreiche Fallstricke. Selbst geringe Störfaktoren im Untersuchungsdesign können zu Fehlern führen. Störfaktoren müssen so gut es geht isoliert werden. Dazu bedarf es umfassender Erfahrung bei der Durchführung von Experimenten. Sie stellte in ihrem Kurzvortrag auch zwei Praxisbeispiele vor: Eines davon, eine am Institut betreute Masterarbeit über ein Experiment zum Thema „Auswirkung von Zahlungsmethoden auf das Einkaufsverhalten im Lebensmitteleinzelhandel“ (Eva Melcher), gewann in diesem Jahr den deutschen Nachwuchsforscherpreis.

Context Marketing