Sandwichpaneele bleiben trotz erhöhter Preise in Europa beliebt

28. Feb 2019 • News • Interconnection Consulting • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Marktanalyse • Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion

Das herausragendste Merkmal am Markt für Sandwichpaneele in den letzten Jahren war der außergewöhnliche Preisanstieg, der durch Produktionsengpässe bei PUR (Polyurethan-Hartschaum) und PIR (Polyiso-Hartschaum) ausgelöst wurde. In den untersuchten Märkten (Frankreich, Deutschland, Österreich, Polen, Italien) lag das Marktvolumen für Sandwichpaneele bei insgesamt 2,1 Mrd. Euro.


Der Markt für Sandwichpaneel in Europa

Das herausragendste Merkmal am Markt für Sandwichpaneele in den letzten Jahren war der außergewöhnliche Preisanstieg, der durch Produktionsengpässe bei PUR (Polyurethan-Hartschaum) und PIR (Polyiso-Hartschaum) ausgelöst wurde. In den untersuchten Märkten (Frankreich, Deutschland, Österreich, Polen, Italien) lag das Marktvolumen für Sandwichpaneele bei insgesamt 2,1 Mrd. Euro.

Trotz Alternativprodukten durch  Wärmedämmung, steigt die Nachfrage nach Sandwichpaneelen stetig an. In einer neuen Studie prognostiziert Interconnection Consulting bis 2021 einen jährlichen Anstieg von 3,2% beim Marktvolumen.

Mit durchschnittlichen Wachstumsraten von 2,1% respektive 3,3% bis 2021 bleiben Deutschland und Italien weiterhin die mit Abstand größten Märkte für Sandwichpaneele in Europa. Kernmaterial aus PUR/PIR ist mit einem Anteil von 26,9% weiterhin die stärkste Produktgruppe. Jedoch hat das Segment der Mineralwollkerne ein höheres Wachstumspotential mit einem CAGR von 3,3% bis 2021. Ein Grund für die Marktanteilsgewinne von Mineralwollkernpaneelen liegt darin begründet, dass der zuvor gegebene Preisnachteil in diesem Segment nicht mehr gegeben ist. Ein weiterer Grund, der für Mineralwolle spricht, sind die verschärften Regelungen im Bereich des Brandschutzes.

Einfach zu installieren

Den größten Anteil bei den Deckblatten nimmt Stahl ein. Der Korrosionsschutz hat sich massiv verbessert, sodass bei Aluminium nun das leichtere Gewicht das wichtigste Verkaufsargument liefert. Bezüglich der Isolierung und der Stärke der Paneele, werden diese weiterhin zulegen (>100mm), vor allem aufgrund verpflichtender Energiestandards. Dieses Segment wird mit einem jährlichen Wachstum von 4,4% weit über dem Branchendurchschnitt wachsen. Insgesamt erwartet Interconnection ein stabiles Wachstum bei Sandwichpaneelen, auch aufgrund der relativ kurzen Installationszeit und der damit verbundenen Kostenoptimierung, wobei auch die weiterhin lebhafte Bauwirtschaft zu einer weiterhin guten Konjunktur beitragen wird.


Context Marketing