Sanierungsquote in Österreich sorgt für deutliches Plus bei Wärmedämmverbundsystemen

05. Mai 2020 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Umwelt & Ökologie • Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion

Im Jahr 2019 wurden in Österreich deutlich mehr Gebäudefassaden gedämmt als im Jahr davor. Verantwortlich dafür war nicht zuletzt eine steigende Sanierungsquote, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Wärmedämmverbundsystemen des von BRANCHENRADAR.com


Marktentwicklung Wärmedämm-Verbundsysteme in Österreich 2017 bis 2021

Im Jahr 2019 wurden in Österreich deutlich mehr Gebäudefassaden gedämmt als im Jahr davor. Verantwortlich dafür war nicht zuletzt eine steigende Sanierungsquote

Noch bevor die neue Bundesregierung ihre Klimastrategie ins Werk setzen konnte, nahm der Markt für Fassadendämmungen wieder Fahrt auf. Laut aktuellem BRANCHENRADAR Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) in Österreich erhöhten sich im Jahr 2019 die Herstellererlöse mit zertifizierten Fassadendämmungen um 6,4 Prozent gegenüber Vorjahr auf 188,2 Millionen Euro.