Sinkender Kupferpreis drückt Umsätze mit Rohrsystemen

08. Jun 2015 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion

Der Herstellerumsatz mit Sanitär- und Heizungsrohren sank in Österreich im Jahr 2014 um knapp zwei Prozent. Schuld daran waren fallende Kupferpreise, wie aktuelle Daten im BRANCHENRADAR Rohrsysteme für Sanitär & Heizung in Österreich 2015 zeigen.


Bei nahezu stabiler Nachfrage sanken im vergangenen Jahr die Herstellererlöse aus Rohrsystemen für Sanitär & Heizung um 1,6 Prozent geg. VJ auf knapp 183 Millionen Euro. Für den Umsatzrückgang verantwortlich waren aber ausschließlich die fallenden Kupferpreise, während der Durchschnittspreis bei Kunststoff und Verbundrohren stagnierte und bei A/A Metall sogar leicht zulegte.

Der stabilen Nachfrage auf Gesamtmarktebene standen gegenläufige Entwicklungen in den Anwendungssegmenten gegenüber. Einmal sank der Absatz bei Abwasserrohren um mehr als drei Prozent geg. VJ, während die Mengen für Trinkwasser-Rohre stagnierten. Mengenzuwächse gab es in der Produktgruppe Heizung | Gas (+2,8% geg. VJ).                                                                                                                           

Tabelle: Marktentwicklung Rohrsysteme für Sanitär & Heizung in Österreich | Herstellerumsatz in Mio. Euro

Umsatz in Mio. Euro

2011

2012

2013

2014

Rohrsysteme für Sanitär & Heizung

188,0

185,8

185,7

182,8

Quelle: BRANCHENRADAR Rohrsysteme für Sanitär & Heizung in Österreich 2015

Die Berechnung wurde mit aller gebotenen Sorgfalt - aber ohne Gewähr - erstellt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepage www.branchenradar.com oder kontaktieren Sie uns gerne persönlich.
Tel.: +43 1 470 65 10-13 I Email: aw@kfp.at

Über BRANCHENRADAR
Unter der Marke BRANCHENRADAR erscheinen jährlich aktualisierte Markt- & Wettbewerbsstudien für mittlerweile mehr als 100 Märkte in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Der BRANCHENRADAR wird ausschließlich im Eigenauftrag erstellt und ist somit für den freien Verkauf bestimmt. Nicht zuletzt durch die dadurch gewährleistete Interessensungebundenheit und die solide Erhebungsmethodik ist der BRANCHENRADAR dieMarktstudie, der Industrie und Handel am meisten vertrauen.
BRANCHENRADAR ist eine EU-weit geschützte Wortmarke der KREUTZER FISCHER & PARTNER Consulting GmbH.

Context Marketing