Sparbuch weiter auf Abwärtskurs, Immobilien auf der Überholspur, Online-Sparen wichtiger!

25. Mai 2015 • News • GfK Austria GmbH • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Finanzdienste • Bau & Wohnen

Nachdem das Sparbuch als Anlageform bereits 2014 starke Einbrüche verzeichnet hat, setzt sich der Trend auch im ersten Quartal 2015 fort. Nur noch 28 % der Österreicher geben aktuell an, sie würden gerne Ihr Geld auf dem Sparbuch ansparen. 2014 waren es noch 32 %, 2013 sogar 38 %.. Allerdings finden mittlerweile 12% Online-Sparen attraktiv!


 

Context Marketing