Stabile Umsätze mit Tür-Sprechanlagen

27. Jan 2016 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion • Sicherheit

Der Markt für Tür-Sprechanlagen macht im Jahr 2015 voraussichtlich eine Seitwärtsbewegung. Der Trend zu Video-Anlagen ist ungebrochen, wie aktuelle Daten im BRANCHENRADAR „Tür-Sprechanlagen in Österreich 2015“ zeigen.


In Anbetracht der verhaltenen Baukonjunktur kommen die Herstellerumsätze von Tür-Sprechanlagen im heurigen Jahr wohl mit einem blauen Auge davon. Die Herstellererlöse stagnieren bei 17,7 Millionen Euro. Schrumpfende Erlöse im EFH/ZFH-Neubau stehen einem durch den Neubau getriebenen Wachstum im Geschoßwohnbau gegenüber.

Gleichzeitig setzt sich der Trend zu Videoanlagen ungebremst fort. Mittlerweile liegt deren Marktanteil bereits bei rund 27 Prozent aller neu installierten Anlagen. Diese sind für mehr als die Hälfte der Gesamterlöse verantwortlich.

Tabelle: Marktentwicklung Tür-Sprechanlagen total in Österreich I Herstellererlöse in Mio. Euro

Umsatz in Mio. Euro

2012

2013

2014

2015e

Tür-Sprechanlagen

17,7

17,2

17,7

17,7

Quelle: BRANCHENRADAR Tür-Sprechanlagen in Österreich 2015

Die Berechnung wurde mit aller gebotenen Sorgfalt - aber ohne Gewähr - erstellt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepage www.branchenradar.com oder kontaktieren Sie uns gerne persönlich.

Ansprechpartnerin: Sabine Hengster
Tel.: +43 1 470 65 10-0 I Email: sh@kfp.at

Context Marketing