Stand der Demokratie - Deutschland und Österreich schaffen es nicht auf den Spitzenwert

24. Jan 2020 • News • Statista • Statistik • Infografik • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft

Die Welt ist im vergangenen Jahr etwas weniger demokratisch geworden - das ist das Ergebnis des Economist Democracy Index. Unsere erste Grafik zeigt, wie die Länder weltweit abschneiden. Deutschland und Österreich schaffen es nicht auf den Spitzenwert. USA gilt als unvollständigen Demokratie.


Die Grafik zeigt den Grad der Demokratie in Ländern weltweit (Democracy Index) 2019

Wie es um die Demokratie weltweit steht, ermittelt jährlich der Democracy Index vom Economist – im vergangenen Jahr verschlechterte sich der Indexwert leicht von 5,48 auf 5,44 Punkte. In der aktuellen Ausgabe für das Jahr 2019 werden 22 Länder als „vollständige Demokratien“ eingestuft, darunter auch Deutschland und Österreich. Allerdings schaffen es die Bundesrepublik und Österreich nicht auf den Spitzenwert, wie die Grafik von Statista zeigt. Unter den Top-Ländern befinden sich unter anderem die skandinavischen Staaten, Kanada, Neuseeland und Australien.

Aus der Kategorie „Demokratie“ ausgeschieden ist hingegen Malta, Thailand verbesserte sein Rating hingegen und gehört nun zu den „unvollständigen Demokratien“. In diese Kategorie fallen auch zum Beispiel die USA und Japan.

Die am schlechtesten bewerteten Länder sind Nordkorea, Syrien und die Demokratische Republik Kongo. Unter den europäischen Ländern mit der schlechtesten Bewertung finden sich Weißrussland und Aserbaidschan.

Context Marketing