Steigende Umsätze mit Küchenmöbeln in Deutschland

06. Feb 2017 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion • Gastronomie

Der Markt für Küchenmöbel wuchs in Deutschland im Jahr 2016 um knapp zwei Prozent geg. VJ. Der Trend zu Lackküchen kannibalisiert alle anderen Dekore, zeigen aktuelle Daten im BRANCHENRADAR Küchenmöbel in Deutschland 2016.


Angeschoben von steigenden Wohnungsfertigstellungen stiegen die Erlöse der Küchenmöbelhersteller (nur Möbelumsatz, ohne Spülen, Armaturen und Küchengeräte) am Inlandsmarkt im abgelaufenen Jahr um +1,9 Prozent geg. VJ auf nunmehr 2,6 Milliarden Euro. Vom robusten Wachstum profitierten aber zum wiederholten Male einzig Lackküchen. Durch das Umsatzplus von mehr als sechs Prozent geg. VJ kam nicht nur der alleinige Wachstumsbeitrag von der mittlerweile größten Produktgruppe, vielmehr kannibalisierte Lack auch bei anderen Dekoren.

Angeschoben von steigenden Wohnungsfertigstellungen stiegen die Erlöse der Küchenmöbelhersteller (nur Möbelumsatz, ohne Spülen, Armaturen und Küchengeräte) am Inlandsmarkt im abgelaufenen Jahr um +1,9 Prozent geg. VJ auf nunmehr 2,6 Milliarden Euro. Vom robusten Wachstum profitierten aber zum wiederholten Male einzig Lackküchen. Durch das Umsatzplus von mehr als sechs Prozent geg. VJ kam nicht nur der alleinige Wachstumsbeitrag von der mittlerweile größten Produktgruppe, vielmehr kannibalisierte Lack auch bei anderen Dekoren.

Die stärksten Umsatzzuwachse erzielte die Küchenmöbelindustrie bei Küchenstudios (+3,4% geg. VJ), während die Filialisten des Möbelhandels leicht unterdurchschnittlich performten (+1,6% geg. VJ) und beim unabhängigen Möbelhandel die Erlöse stagnierten.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.branchenradar.com oder kontaktieren Sie Ihre persönliche Ansprechpartnerin Sabine Hengster:
Tel.: +43 1 470 65 10 - 0 I Email: sh@kfp.at

 

Context Marketing