Süd- und Osteuropa halten Profilmaschinen auf Kurs

23. Apr 2019 • News • Interconnection Consulting • Branchenstudien • Marktdaten • Marktforschung • Wirtschaftsstatistik • Marktanalyse • Produktion

Der europäische Markt für Profilmaschinen für PVC, Aluminium und Stahl hat im letzten Jahr ein gemäßigtes Wachstum von 2,2% bei einem Marktvolumen von 505 Mio. Euro erzielt. Durch hohe Wachstumsraten in Süd- und Osteuropa konnten die negativen Effekte des Brexits stark kompensiert werden.

Der europäische Markt für Profilmaschinen für PVC, Aluminium und Stahl hat im letzten Jahr ein gemäßigtes Wachstum von 2,2% bei einem Marktvolumen von 505 Mio. Euro erzielt. Durch hohe Wachstumsraten in Süd- und Osteuropa konnten die negativen Effekte des Brexits stark kompensiert werden

Profilmaschinen werden vor allem in der Automotive- und der Fensterproduktion eingesetzt. Nur in Osteuropa liegt der Marktanteil von PVC-Profilmaschinen knapp über dem der Alu-Profilmaschinen. Stahl nimmt mit geringen einstelligen Prozentsätzen in allen Märkten nur eine untergeordnete Rolle am Gesamtmarkt ein.

Automotiv-Branche heizt in Deutschland und Frankreich der Alu-Branche an

Zentraleuropa (DACH, Benelux, Frankreich) verzeichnete 2018 ein Wachstum von 3,1% bei einem Marktvolumen von 231 Mio. Euro. Vor allem die starke Automotive-Branche und der hochqualitative Fenstermarkt beeinflussen den Alu-Markt für Profilmaschinen positiv. Auf der anderen Seite ist der Markt von einem starken Preiskampf im PVC-Fenster-Markt geprägt, der auch einen starken Einfluss auf die Profilmaschineninvestments hat, erklärt Laszlo Barla, Autor der Studie. Bei den Maschinentypen liegt das Segment der 3-4-achsigen Profilmaschinen mit einem Marktvolumen von 51,4 Mio. Euro in Führung. Jedoch sind die Wachstumsraten (+1,7%) in dieser Produktgruppe gering. Daher könnten bald die 5-achsigen Maschinen die Spitzenposition übernehmen (+4,6%). Im Vergleich Alu vs. PVC hat Aluminium die Nase mit 58,2% zu 40,3% relativ weit vorne.

Südeuropa auf Überholspur

Südeuropa (Italien, Spanien, Portugal, Balkan) verzeichnete ein Marktwachstum von 5,2% bei einem Marktvolumen von 91,5 Mio. Euro. Neben der Region Turin/Piemont mit seiner Automotiv-Industrie erlebt auch der Fenstermarkt in Italien gerade eine Renaissance. In Spanien und Italien sind es die Metallfenster, die die größten Umsätze erwirtschaften. Die Wachstumsraten werden allerdings in den nächsten Jahren durch eine gemäßigtere Gesamtdynamik der Wirtschaft etwas zurückgehen. Nordeuropa (UK, Irland, Skandinavien) hat durch die Brexit-Krise stark an Boden verloren (-4,6%). Der Output der Automotive-Industrie in Großbritannien sank im ersten Halbjahr 2018 um 11%. Hoffnung besteht, dass die endgültige Brexit-Vereinbarung für die Wirtschaft wieder Planungssicherheit bietet. In Skandinavien entwickelt sich der Markt demgegenüber stabil. Das Verhältnis Alu zu PVC liegt bei 55,9% zu 42,9%. Osteuropa verzeichnete ein Marktwachstum von 3,7%  bei 20% Anteil am europäischen Markt.  Dabei sind es gerade die Visegrad-Staaten, die einen ökonomischen Aufschwung erleben. Noch immer gibt es in Osteuropa viele kleine Fensterproduzenten, die nach einfachen Werkzeugen aufgrund der billigen Arbeitskraft Ausschau halten, wobei diese Nachfrage oft von billigen türkischen Marktteilnehmern befriedigt wird.

Deutsche und italienische Hersteller dominieren

Insgesamt wird die Industrie von den deutschen und italienischen Produzenten dominiert. Wobei die italienischen Hersteller ihren Fokus vor allem auf das Metallsegment legen, Voiláp und die FOM Group sind dabei die wichtigsten Vertreter. Deutsche Hersteller wie URBAN oder Rotox dominieren vor allem den Markt für PVC-Profilmaschinen.

Der weltweite Markt für Profilmaschinen bringt seine eigenen Herausforderungen mit sich. Investitionen in den Maschinenpark sind mit der Absatzsituation und der Entwicklung der Fenster und Automotive-Industrie verknüpft. Ein schwieriges Marktumfeld sorgt für einen regen Informationsbedarf, dessen Thema sich Interconnection durch langjährige Erfahrung nun mit einer eigenen Weltweitstudie für Profilmaschinen angenommen hat. Sie bekommen eine Übersicht über den Gesamtmarkt und die einzelnen Marktsegmente, sowie eine Wettbewerbsanalyse mit Anbietermarktanteilen und Entwicklung der letzten beiden Jahre hinsichtlich: CNC Bearbeitungszentren, Werkzeuge wie Säge-, Fräs- oder Schweißmaschinen, Umsatz von Software und Service etc. Grafische Präsentation und interaktive Charts und Tabellen gewährleisten rasche Umsetzung der Daten.

Context Marketing