Top 10 Städteranking 2015: Berlin steigt auf, Wien ist raus

26. Jan 2016 • News • GfK Austria GmbH • Marktforschung • Tourismus, Freizeit & Sport

Im Wettbewerb um die Stadt mit dem attraktivsten Image setzt sich Paris gegen 50 andere Großstädte durch und verweist London auf Platz 2. Berlin und Amsterdam sind zum ersten Mal unter den zehn beliebtesten Metropolen, während Wien auf Platz 13 fällt. Die australische Stadt Sydney, seit 2011 eine der drei attraktivsten Städte, wird von Paris und New York überholt und fällt zurück auf den vierten Platz.

Das sind die Ergebnisse des aktuellen Anholt-GfK City Brand IndexSM 2015 (CBISM), der halbjährlich erscheint. Die dazugehörige Studie wurde zuletzt im September 2015 durchgeführt – circa zwei Monate vor den Anschlägen in Paris. 

Die Studie bewertet die Dynamik und Attraktivität jeder Stadt und bietet anhand von sechs Kategorien ein umfassendes und detailliertes Bild:

Paris erreicht eine n der höchsten  Punktgewinne insgesamt , übertrifft Sy d- ney und London und sichert sich so Platz  eins .  Zuvor war d ie Stadt von ihrem ersten Platz in 2011 auf den dritten Platz in 2013 gefa l len .   Z wei der großen Aufsteiger in de n Top 10 sind Berlin und A msterdam. Be r- lin überholt Amsterdam, Melbourne, Wien, Toronto und Washington D.C  und spring t von  Platz 12 in 2013 auf  einen komfortablen  siebten Platz. Die  Stadt  Amsterdam ordnet sich – nach einem 11. Platz in 2013 – auf Rang 8  ein und überholt damit ebenf alls Melbourne, Wien, Toronto und Washin g- ton D.C.  Mi t Platz 10 rangiert Washington D.C.  nun  am unteren Ende d er  Top 10 Metropolen . Vor zwei Jahren belegte die amerikanische Hauptstadt  noch den  sechsten   Platz . Toron to und Wien  zä h len nicht mehr zu den  zehn attraktivsten Städten. Sie fallen auf den  elften beziehungswe i se 13.  Platz.

Titel-Icon: ©freepik

Context Marketing