Trübes Glas und klare Aussicht in Europa

02. Sep 2018 • News • Interconnection Consulting • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Marktanalyse • Bau & Wohnen • Produktion

Der Markt für Glas in Fenster und Fassaden im Nicht-Wohnbau in Europa wird 2018 um 2,8% in Menge ansteigen, wie eine neue Studie von Interconnection Consulting zeigt. Der Aufwärtstrend könnte ohne die Folgen des Brexits noch stärker ausfallen, wird aber auch in den folgenden Jahren weiter anhalten, wobei das Wachstum zwischen 2019 und 2021 zwischen drei und vier Prozent in Menge betragen wird.


Marktentwicklung Glas in Fenster und Fassade in Europa 2015 bis 2021

Der Markt für Glas in Fenster und Fassaden im Nicht-Wohnbau in Europa wird 2018 um 2,8% in Menge ansteigen, wie eine neue Studie von Interconnection Consulting zeigt. Der Aufwärtstrend könnte ohne die Folgen des Brexits noch stärker ausfallen, wird aber auch in den folgenden Jahren weiter anhalten, wobei das Wachstum zwischen 2019 und 2021 zwischen drei und vier Prozent in Menge betragen wird.

Wenig aber harte Konkurrenz

Die Weiterentwicklung am Glassektor, die große Verbesserungen im Vergleich zu den alten Produkten mit sich bringt sorgt für starke zusätzliche Nachfrage. Verstärkt wird der Absatz auch dadurch, dass die neueren, High-Tec-Glastechnologien mit 2-fach und 3-fach-Verglasung einfaches Glas ersetzen und damit auch die zwei- bzw. dreifache Menge an Glas verarbeiten“, erklärt Ernst Rumpeltes, Autor der Studie. Wärmeschutzglas ist mit 81,1% Marktanteil noch immer die klare Nummer Eins unter den Glastypen, jedoch sinkt der Anteil aufgrund der immer größer werdenden Popularität von Kombinationsglas. Der größte Anwendungsbereich sind Fenster mit einem Anteil von 37,4% vor Vorhangfassaden mit 29,9%. Vorhangfassaden werden auf Kosten von Fenstern in Zukunft stärker an Marktanteilen gewinnen. Der Markt für Fenster- und Fassadenglas ist sehr kompetitiv. Der Markt wird grundsätzlich zwischen einigen wenigen Top-Unternehmen aufgeteilt wie AGC, Saint Gobin, Guardian, Pilkington und Euroglass.

Inhalte der Studie

Die Studie bietet eine detaillierte Übersicht über den Gesamtmarkt sowie die einzelnen Marktsegmente, eine strukturierte Darstellung der wichtigsten Einflussfaktoren und wertvolle Prognosen für alle Produktsegmente und Regionen für die nächsten drei Jahre sowie interaktive Charts und Tabellen für die rasche Umsetzung der Daten

Die Segmente der Studie

  • Gesamtmarkt
  • Regionen
  • Produktgruppen und
  • Glastypen

Methodik und Datenquellen

  • Die Markt- und Konkurrenzanalyse basiert auf einer Primärbefragung der wichtigsten Hersteller des untersuchten Marktes. Alle Informationen werden auf Plausibilität geprüft, mit Hilfe zusätzlicher Informationsquellen evaluiert und im Tabellenband ausgewiesen.
  • Die Marktmodelle & Prognosen basieren auf wirtschaftlichen Indikatorenmodellen, die individuell für jeden Markt erstellt werden. Die Einflussfaktoren werden mit einer Vielzahl von Regressionsanalysen gewonnen und jährlich neu adaptiert.
  • Die Marktumfelddaten sind der Sekundärforschung angesehener Statistikinstitute entnommen und werden durch eigene Marktanalysen ergänzt.

Die Studie ist für folgende Märkte verfügbar

  • Deutschland
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Italien
  • Russland
  • Spanien
  • Österreich

Link zur Studie auf der Website von Interconnection Consulting

Context Marketing