Über die Sammelleidenschaft der WienerInnen

25. Sep 2015 • News • meinungsraum.at • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Tourismus, Freizeit & Sport

Spontan gefragt ob sie Dinge sammeln, sei es zufällig oder gezielt, geben 24% der WienerInnen an, dass sie „Bücher“ sammeln. Am zweiten Platz der Sammelleidenschaft finden sich DVDs/CDs mit 14% un immerhin 7% sammeln Münzen gleichauf mit Briefmarken. Stolz ist dabei der wichtigste Sammelgrund. Immerhin 12% sind bereit für das sammeln größere Geldbeträge beiseite zu legen.


 

Context Marketing