Umsatzeinbruch bei Waschraumhygiene in Österreich bei acht Prozent erwartet

15. Jun 2020 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Gesundheit • Bau & Wohnen • Tourismus, Freizeit & Sport • Gastronomie

Der österreichische Markt für Produkte der Waschraumhygiene wuchs im Jahr 2019 konstant. Infolge der Coronakrise ist im laufenden Jahr jedoch mit einem Umsatzeinbruch um acht Prozent zu rechnen, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Waschraumhygiene des Marktforschungsinstituts BRANCHENRADAR.com


Marktentwicklung Waschraumhygiene in Österreich 2017 bis 2021

Dem Markt für Produkte der Waschraumhygiene gelang im vergangenen Jahr erlösseitig die Trendwende. Mit plus 2,5 Prozent gegenüber Vorjahr stieg der Umsatz im Jahr 2018 auf insgesamt 70,9 Millionen Euro. Die Entwicklung traf bei Nachfüllungen jedoch ausschließlich Papierprodukte, während Seife auf Vorjahresniveau stagnierte.

Im vergangenen Jahr entwickelte sich der Markt für Waschraumprodukte, also Spender für Papier und Seife sowie Nachfüllungen, unverändert rasch. Laut aktuellem BRANCHENRADAR Waschraumhygiene in Österreich erhöhten sich im Jahr 2019 die Erlöse stabil um 2,5 Prozent gegenüber Vorjahr auf 72,7 Millionen Euro.

Link zum BRANCHENRADAR Waschraumhygiene in Österreich 2017