Ungebrochener Aktionitis bei Promotions in Österreich

20. Mär 2019 • News • FOCUS • Marktdaten • Marktforschung • Mediaanalyse • Marketing & Medien

Die aktuellen Zahlen der Aktionswerbung in Österreich bescheinigen den österreichischen Händlern einen ungebrochenen Kurs zur Promotionwerbung (sowohl mittels Flugblattes, Print, TV oder Rundfunk). Focus zählt im Jahr 2018 eine Gesamtanzahl von über 530 Tausend Aktionen - dies entspricht in etwa dem gleichen Niveau des Vorjahres. Die qualitative Bewertung (auf Basis Bruttowerbewert) zeigt einen leichten Rückgang von 3 % und erreicht ein Gesamtvolumen vonüber 652 Millionen Euro -dies ist ein vier Mal höherer Wert als noch im Jahr 2000.


Inhalte der Promotiontrendstudie 2018

  • Entwicklung Aktionsmarkt 2000 bis 2018
    Die  qualitative  Bewertung  (auf  Basis  Bruttowerbewert)  zeigt  einen  leichten  Rückgang  von  3  %  und erreicht ein Gesamtvolumen vonüber 652 Millionen Euro -dies ist ein vier Mal höherer Wert als noch im Jahr 2000.
  • Entwicklung Anteil der Märkte 2000 bis 2018
    Der Lebensmittelhandel vereinnahmt bereits mehr als 56 % des Aktionskuchens und erzielt 2018 einen Höchststand -dies geht vor allem zu Lastender Elektrobranche, welche die deutlichsten Einbußen hinnehmen muss.
  • Entwicklung Anteil der Markentypen
    Der Trend zu Eigen-und Exklusivmarken in der Promotionwerbungist weiter ungebrochen. Jede vierte Aktion wird bereits mit Eigen-oder Exklusivmarkeninitiiert. Innerhalb des LH ist diese Entwicklung allerdings stagnativ und bei ca. 36-37% in den letzten 3 Jahren eingefroren.

Der Trend zu Eigen-und Exklusivmarken in der Promotionwerbungist weiter ungebrochen. Jede vierte Aktion wird bereits mit Eigen-oder Exklusivmarkeninitiiert. Innerhalb des LH ist diese Entwicklung allerdings stagnativ und bei ca. 36-37% in den letzten 3 Jahren eingefroren.

  • Entwicklung der Anteile der Eigenmarken nach ausgewählten Key Accounts
    Die Diskonter Hofer & Lidl führen die Liste mit den höchsten Eigenmarkenanteil an. Spar rangiert mit über 35 % and dritter Stelle. DM und der REWE-Konzern (kumuliert über alle Vertriebsschienen) haben 2018 die Plätze getauscht.
  • Ranking der Top-Firmen 2018
    Das  Ranking  der topbeworbenen  Unternehmen  bestätigt  Österreich  als  "Bierland" -die  Brau  Union  mit  den verschieden  Marken  rangiert  an  erster  Stelle  und  ist  somitjene  Firma  mit  dem  höchsten  Anteil  an  beworbenen Aktionen  (im  Lebensmittel-und  Drogeriehandel).  Dahinter  folgen  die  internationalen  Unternehmen Unilever, Henkel sowie Procter&Gamble,während der fünfte Platz wieder von einerösterreichischen Firma eingenommen wird, nämlich Berglandmilch.

Context Marketing