User-Centered Design mit Elektroantrieb

09. Okt 2017 • News • usabilityblog.de • Usability, Customer Experience • Online & IKT & Elektronik

Seit einiger Zeit ist der Paketzusteller DHL mit Elektroautos unterwegs. Bei der der Entwicklung und Weiterentwicklung des Elektrotransporters stand der Nutzer im Zentrum. Johanna Oeding von eresult über den Einatz von Customer Experience Design bei DHL.


Seit einiger Zeit ist der Paketzusteller DHL mit Elektroautos unterwegs. Die Kastenförmigen gelben Autos sind mir in Köln immer wieder auf der Straße aufgefallen. Gerade in Zeiten des Dieselskandals, freute ich mich, dass DHL anscheinend etwas für die Umwelt tun möchte. Per Zufall sah ich einen Bericht über die Entwicklung des sogenannten StreetScooters. Dieser weckte mein Interesse, schließlich stand bei der Entwicklung und Weiterentwicklung des Elektrotransporters der Nutzer im Zentrum …
User-Centered Design immer noch ein digitales Thema?

User-Centered Design immer noch ein digitales Thema?

Ist von Usability, UX oder User-Centered Design (UCD) die Rede denken die meisten vor allem an die Entwicklung und Evaluierung von „digitalen“ Produkten wie Websites oder Apps. An „handfeste“ Produkte wie Autos oder Maschinen, wird weniger gedacht. Das sehen wir auch in unserer täglichen Arbeit, wo wir vor allem mit digitalen Produkten zu tun haben. Aber es scheint sich in der Industrie langsam ein Umdenken breitzumachen, dass auch physische Produkte an die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden. Denn es macht aus Sicht der Usability kaum einen Unterschied, ob ein User Interface digital ist oder aus physische Bedienmöglichkeiten (wie Knöpfen oder Hebeln) besteht. Letztlich geht es um die Interaktion eines Menschen mit einem Produkt. Eines der besten Beispiele der letzten Zeit für die frühe Einbeziehung der Nutzer bietet dabei tatsächlich die Post.

Weitere Themen im Blog-Beitrag

  • Wie die Fahrer den StreetScooter beeinflussten
  • User-Centered Design funktioniert nicht nur in der digitalen Welt.
  • Fragt den Nutzer!

Marktforschung wird immer komplexer – Jahr für Jahr. Gut, dass es die Gelegenheit gibt, über neue Themen nicht nur zu lesen, sondern sie praxisnah zu erleben. Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Bestehende Kontakte zu intensivieren