Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Österreich

28. Aug 2014 • News • Familie & Beruf • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Arbeitswelt

Laut einer aktuellen Studie von Meinungsforscher Dr. Peter Hajek unter unselbständigen Arbeitnehmer/innen in Österreich ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Jobauswahl knapp 90 Prozent der Befragten sehr bzw. eher wichtig. Im Ranking der wichtigsten Faktoren für die Jobentscheidung steht die Vereinbarkeit gleich an zweiter Stelle hinter einer guten Bezahlung.

Insbesondere bei Personen, und hier vor allem bei Frauen, mit Kindern ist dieser Faktor sehr stark ausgeprägt. Dieses Ergebnis zeigt die Aktualität des Themas für Österreichs Arbeitgeber/innen. Denn laut einer Befragung der WKO unter mittelständischen Unternehmen hatten 2008 bereits 83 Prozent von ihnen Probleme bei der Suche nach Fachkräften. Ein gutes Beispiel hierfür ist auch der Gesundheitsbereich, wie eine aktuelle Pressemeldung der Österreichischen Ärztekammer bestätigt. Nach dieser wird es in den kommenden Jahren zu einem drastischen Mangel an (Land-)Ärzten kommen. Um dem entgegen zu wirken, sollten vor allem eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und flexiblere Arbeitszeitmodelle für junge Eltern in medizinischen Berufen geschaffen werden.

Context Marketing