Wohnbauboom sorgt am europäischen Markt für Warmwasseraufbereiter für lachende Gesichter

24. Mai 2018 • News • Interconnection Consulting • Branchenstudien • Marktdaten • Marktanalyse • Bau & Wohnen • Produktion

Der Absatz für Warmwasserbereiter stieg in Europa 2017 um 6,7%. Dieses Wachstum sollte sich auch in den kommenden Jahren, aufgrund der positiven Stimmung am Bausektor fortsetzen. In einer neuen Studie von Interconnection Consulting rechnen die Marktforscher bis zum Jahr 2020 mit einem Anstieg von durchschnittlich 4,2% pro Jahr.


Heizkesselmarkt in Europa

Polen schreitet voran

Das größte Wachstum verzeichnete Polen mit einem Plus von 13,8% in Menge. Etwas gemäßigter wird sich der polnische Markt in den nächsten Jahren entwickeln. Bis 2020 rechnet Interconnection mit einem durchschnittlichen Wachstum von 3,0% pro Jahr. Auch Italien zeigt ein überdurchschnittliches Wachstum von 7,7% in Menge. Bis 2020 rechnen die Analysten in Italien mit einem durchschnittlichen Jahresanstieg von 6,2%. Etwas gemäßigter geht es am größten Teilmarkt für Boiler zu. In Deutschland lag das Wachstum 2017 bei 5,7% in Menge und wird sich bis 2020 weiter mäßigen und durchschnittlich um 4,2% jährlich ansteigen. Ähnlich hoch lag das Wachstum in der Region Tschechien & Slowakei mit 5,8%, Frankreich 5,7% und Spanien 5,7% mit etwa den selben Zukunftsaussichten wie Deutschland.

Gas liegt klar an der Spitze

Gas & Öl-Kessel sind mit Abstand die beliebteste Produktgruppe. In Frankreich hat dieses Produktsegment einen Marktanteil von 92,3% und in Italien 90,0%. Insgesamt liegt der Marktanteil von Gas- und Ölbrennwertkessel bei 81,7%. Der starke Anstieg dieser Produktgruppe seit 2015 wurde durch europäische Umweltauflagen begünstigt, meint dazu Neva Rukonic, Autorin der Studie. Vergleicht man den Gas- mit dem Ölbrennwertkessel so nimmt wiederum der Gasbrennwertkessel die dominante Stellung in allen untersuchten Märkten ein. Das Verhältnis Gas vs. Ölbrennwertkessel liegt in Deutschland bei 85:15 und in Italien gar bei 87:13. Nur in Polen sind auch Kessel mit festen Brennstoffen wie Biomasse oder Holz ein relevantes Produktsegment mit einem Anteil von 46,0%.

Indirekte Distribution dominiert

Mit einem Anteil von 77,9% ist die indirekte Distribution bzw. der Einzelhandelsverkauf nach wie vor in dieser Branche vorherrschend. Demgegenüber zeigen sich gerade in Spanien Tendenzen, in denen der Händler als Mittler zwischen Produzenten und Endverbraucher ausgeschaltet wird und daher auch die direkte Distribution stark an Marktanteilen hinzugewinnt.

Das IC-Market Tracking® ist für die folgenden Märkte erhältich

  • Deutschland 3.500,- EUR
  • Italien 3.500,- EUR
  • Frankreich 3.500,- EUR
  • Spanien 3.500,- EUR
  • Polen 3.500,- EUR
  • Tschechien & der Slowakei 3.500,- EUR
  • Europe Total Report 14.070,- EUR

Context Marketing