Zahl der eingetragene Partnerschaften im Jahr 2014 gestiegen

23. Feb 2015 • News • Statistik Austria • Statistik • Statistik Online Datenbank • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft

Im Jahr 2014 haben insgesamt 402 gleichgeschlechtliche Paare ihre Partnerschaft bei der dafür zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde eintragen lassen, um 9,2% mehr als 2013 (368 Paare). Wie die Ergebnisse von Statistik Austria weiter zeigen, überwiegen österreichweit männliche Paare (55,2% aller Partnerschaften).


Wie die Ergebnisse von Statistik Austria weiter zeigen, überwiegen österreichweit männliche Paare (55,2% aller Partnerschaften). In fünf Bundesländern gab es mehr männliche Paare, lediglich in Niederösterreich und Oberösterreich waren es (etwas) mehr weibliche Paare. Die gleichgeschlechtlichen Partner sind überwiegend zwischen 30 und 49 Jahre alt (58,0%) und waren vor der Begründung der eingetragenen Partnerschaft überwiegend ledig (84,8%).

Etwas weniger als die Hälfte (46,0%) aller eingetragenen Partnerschaften wurde von in Wien wohnhaften Paaren begründet (absolut 185; Anstieg gegenüber dem Vorjahr+16,4%). Dahinter folgten die Steiermark mit 51 (+45,7%), Niederösterreich mit 38 (-9,5%) sowie Oberösterreich mit 36 (+12,5%) und Tirol mit 28 (-15,2%) eingetragenen Partnerschaften.

Bei 60,2% der eingetragenen Partnerschaften hatten beide Partner bzw. Partnerinnen die österreichische Staatsbürgerschaft, in 31,1% der Fälle nur einer bzw. eine. In den restlichen 8,5% der Fälle hatte keiner bzw. keine der beiden die österreichische Staatsbürgerschaft.

Context Marketing